Schriftproblem Japanisch/Kyrillisch

25/02/2010 - 14:43 von Andrea_from_GER | Report spam
Hallo,
ich suche verzweifelt nach einer Lösung für das folgende Problem:
In einem Template, welches weltweit von einigen tausend Nutzer benutzt wird,
mit einem Folientitel in BookAntiqua 24pt und Text Arial 16 pt wird
BookAntiqua (Titel) durch MSMincho oder MSPGothic ersetzt, selbiges passiert
auch schon einmal mit den Textkörpern.
Und zwar dann wenn Folien auf der japanischen Maschine erstellt wurden (im
Regelfall auf Englisch) und dieser Text dann auf einer anderen Maschine ins
Kyrillische übersetzt wurde ...
Nach der Übersetzung oder auch manchmal nur Bearbeitung ist der Titeltext
zwar richtig in kyrillisch aber "hàngt" über die ganze Seite da die Schrift
MSMincho ist
Schrift ersetzen mittels Arial Unicode (double-byte Problem) löst zwar das
Problem im Hinblick auf die Lesbarkeit aber nicht das generelle Auftreten.

Irgendwelche Ideen???

Achso Sprache des Templates ist Englisch US und ist mittels Makro (language
ID) auch allen Objekten im Template zugewiesen worden ...
 

Lesen sie die antworten

#1 Ute Simon
25/02/2010 - 18:43 | Warnen spam
ich suche verzweifelt nach einer Lösung für das folgende Problem:
In einem Template, welches weltweit von einigen tausend Nutzer benutzt
wird,
mit einem Folientitel in BookAntiqua 24pt und Text Arial 16 pt wird
BookAntiqua (Titel) durch MSMincho oder MSPGothic ersetzt, selbiges
passiert
auch schon einmal mit den Textkörpern.
Und zwar dann wenn Folien auf der japanischen Maschine erstellt wurden (im
Regelfall auf Englisch) und dieser Text dann auf einer anderen Maschine
ins
Kyrillische übersetzt wurde ...
Nach der Übersetzung oder auch manchmal nur Bearbeitung ist der Titeltext
zwar richtig in kyrillisch aber "hàngt" über die ganze Seite da die
Schrift
MSMincho ist
Schrift ersetzen mittels Arial Unicode (double-byte Problem) löst zwar das
Problem im Hinblick auf die Lesbarkeit aber nicht das generelle Auftreten.

Irgendwelche Ideen???

Achso Sprache des Templates ist Englisch US und ist mittels Makro
(language
ID) auch allen Objekten im Template zugewiesen worden ...



Hallo Andrea,

ich arbeite zwar auch in einem internationalen Unternehmen - aber so
international sind wir dann doch nicht, dass ich das Problem selbst schon
einmal gesehen hàtte.

Deshalb nur als Vermutung: Bei den japanischen Rechnern ist die
Betriebssystem-Standardsprache (und evtl. die Sprache der
Office-Benutzeroberflàche) vermutlich auf Japanisch eingestellt. Dadurch
nimmt Office die Schrift MSMincho mit in die Datei rein. Kann man den
Kollegen zumuten, zeitweise auf einem Rechner zu arbeiten, bei dem Englisch
als Standardsprache eingestellt ist? Das wàre einen Versuch wert.

Welche Office-Version verwendet Ihr denn? Bei den Office-2007-Dokumenten
sollte Arial den Dokumenten als Designschriftart ("Theme fonts") zugewiesen
werden. Wenn das japanische Office dann immer noch die falsche Schriftart
zeigt, sollte es einfach sein, dem kompletten Dokument über die
Designschriftarten wieder Arial als Standard zuzuweisen. Und zwar am besten,
bevor es in Kyrillische Schrift übersetzt wird. Das setzt natürlich voraus,
dass die Anwender entsprechend geschult werden und wissen, wo diese
Einstellung vorzunehmen ist. (Was aber nicht schwierig ist.)

In àlteren Versionen, oder wenn sich der Fehler hartnàckig hàlt, müsste man
evtl. das Makro erweitern, so dass nicht nur die Sprache, sondern auch die
Schrift eingestellt wird. (Aber dafür reichen meine Programmierkenntnisse
nicht.)

Viele Grüße
Ute

Ähnliche fragen