In sci.math behauptet jemand: Die Minorante einer Folge kann einen größeren Grenzwert als die Folge besitzen.

24/08/2015 - 15:29 von WM | Report spam
Die Folge der natürlichen Zahlen

1
12
123
...

besitzt aleph_0 Zeilen aber keine Zeile besitzt aleph_0 Ziffern / Spalten.

Nun füllen wir alle Spalten der die Folge repràsentierenden Figur mit Ziffern auf und erhalten:

1111...
1222...
1233...
1234...
...

Behauptet jemand, dass dadurch die Kardinalzahl der Ziffern / Spalten vergrößert wurde und nun Zeilen mit aleph_0 Ziffern / Spalten vorhanden sind?

In sci.math behauptet das jemand. Wer schließt sich an?

Gruß, WM
 

Lesen sie die antworten

#1 qdl
24/08/2015 - 15:53 | Warnen spam
Der Erleuchtete unter den Erleuchteten
wrote:

Behauptet jemand, dass dadurch die Kardinalzahl der Ziffern / Spalten
vergrößert wurde und nun Zeilen mit aleph_0 Ziffern / Spalten vorhanden
sind?



Die spannendere Frage ist doch, ob das überhaupt jemanden interessiert.

Deratiges Geeier pràsentiert er ja nun nicht ersten mal. Aber er hat
immer noch nicht darüber nachgedacht, was er damit eigentlich sagen
will.

Er malt zwei Bildchen und möchte damit irgendwie Folgen andeuten. Naja.
Da es unterschiedliche Bildchen wundert sich von den normalen Leuten
niemand, dass diese unterschiedliche Eigenschaften haben. Z.B. hat die
eine mit endlichen, die andere mit abzàhlbar unendlichen Zeilen
"konstruiert", àh, hingeschmiert.

Da er über den nicht nàher definierten Vorgang "Füllen" (oder welches
Wort er gerade verwendet) einen nicht nàher geklàrten Nexus zwischen den
Figuren einbauen möchte, wundert er sich, dass unterschiedliche Figuren
unterschiedliche Eigenschaften haben.

Armer Kerl.

hs

Ähnliche fragen