Script NICHT in TS - Sitzung ausführen

21/04/2010 - 15:59 von Volker Hess | Report spam
Hallo NG,

ich hoffe ihr könnt mir bei folgendem Problem helfen. Bislang wird über GPO
das folgende VBscript per User ausgeführt:

On Error Resume Next
Set WshNetwork = CreateObject("WScript.Network")
Set WshShell = WScript.CreateObject("WScript.Shell")
'Umgebungsvariablen abfragen
Set objEnv = WshShell.Environment("Process")
windir = objEnv("WINDIR")
SessionName = objEnv("SESSIONNAME")
'Prüfen ob Console oder Terminal Session
If Left(SessionName, 3) = "ICA" OR Left(SessionName, 3) = "RDP" then
'Da in der Terminal Session keine Laufwerke gemountet werden sollen Script
beenden
WScript.Quit
Else
'Console Session
'XML File lesen
Set Logon = CreateObject("Microsoft.XMLDOM")
Logon.load "shares.xml"
Set shares = Logon.getElementsByTagName("Share")
Set printers = Logon.getElementsByTagName("Printer")
'Shares verbinden
For Each share in shares
WshNetwork.MapNetworkDrive share.getAttribute("device"),
share.getAttribute("Path"),False
Next
'Drucker verbinden
For Each Printer in Printers
rc =
WshNetwork.AddWindowsPrinterConnection(Printer.getAttribute("Netpath"))

Next
End If

Im Moment laufen bei uns Windows 2003 mit PS 4.0. Wir wollen nun auf XenApp
5.0 und Server 2008 aufrüsten. Ich musste feststellen, dass der Server 2008
TS das Script nicht richtig verarbeitet und die User ihre Laufwerke und
Drucker in der TS-Sitzung gemappt bekommen!

Ist Euch bekannt, ob ein TS unter 2008 und XenApp 5 die Sessionname-Variable
ignoriert? Hab schon alles mögliche versucht komme aber nicht zu den
notwendigen
Erkenntnissen :-(


Schon mal danke im voraus...

Volker Hess
 

Lesen sie die antworten

#1 Michael Scherr
01/05/2010 - 14:09 | Warnen spam
Hallo,

nein leider nicht. Aber warum nutzt du nicht die CSE um die Laufwerke zu
verbinden. Das geht denke ich doch besser als so ein VB Script. Und einen
Filter wann wer welche Richtlinie (Laufwerk) bekommt kannst du da auch
Problemlos einstellen.

Mfg

Michael Scherr

"Volker Hess" schrieb im Newsbeitrag
news:
Hallo NG,

ich hoffe ihr könnt mir bei folgendem Problem helfen. Bislang wird über
GPO das folgende VBscript per User ausgeführt:

On Error Resume Next
Set WshNetwork = CreateObject("WScript.Network")
Set WshShell = WScript.CreateObject("WScript.Shell")
'Umgebungsvariablen abfragen
Set objEnv = WshShell.Environment("Process")
windir = objEnv("WINDIR")
SessionName = objEnv("SESSIONNAME")
'Prüfen ob Console oder Terminal Session
If Left(SessionName, 3) = "ICA" OR Left(SessionName, 3) = "RDP" then
'Da in der Terminal Session keine Laufwerke gemountet werden sollen Script
beenden
WScript.Quit
Else
'Console Session
'XML File lesen
Set Logon = CreateObject("Microsoft.XMLDOM")
Logon.load "shares.xml"
Set shares = Logon.getElementsByTagName("Share")
Set printers = Logon.getElementsByTagName("Printer")
'Shares verbinden
For Each share in shares
WshNetwork.MapNetworkDrive share.getAttribute("device"),
share.getAttribute("Path"),False
Next
'Drucker verbinden
For Each Printer in Printers
rc =
WshNetwork.AddWindowsPrinterConnection(Printer.getAttribute("Netpath"))

Next
End If

Im Moment laufen bei uns Windows 2003 mit PS 4.0. Wir wollen nun auf
XenApp 5.0 und Server 2008 aufrüsten. Ich musste feststellen, dass der
Server 2008 TS das Script nicht richtig verarbeitet und die User ihre
Laufwerke und Drucker in der TS-Sitzung gemappt bekommen!

Ist Euch bekannt, ob ein TS unter 2008 und XenApp 5 die
Sessionname-Variable ignoriert? Hab schon alles mögliche versucht komme
aber nicht zu den notwendigen
Erkenntnissen :-(


Schon mal danke im voraus...

Volker Hess

Ähnliche fragen