Forums Neueste Beiträge
 

Script welches Täglich Snapshots erstellt, mögliche Fehler?

19/02/2008 - 21:48 von Pedro Santos | Report spam
Hallo,
ich hab eben ein Script geschrieben, welches tàglich Snapshots von einen
Gegebenem Verzeichnis erstellt (31 an der Zahl). Ich würde gerne wissen, ob sich
Fehler eingeschlichen haben, wàrt Ihr so nett mal drüberzuschaun.

Vielen Dank schon mal
Pedro

#!/bin/bash

#Tagessicherungen (plus 1), Arbeits-, und Backupverzeichnis
maxdays0
workdir='/home/user/work/'
backupdir='/home/user/back'

#Snapshot-Ordner sollen erstellt werden
count=$maxdays

#Schleife prüft ob Ordner vorhanden sind, ansonsten werden sie erstellt
while [ $count -ge 0 ]
do
if ! [ -d "$backupdir"/tag.$count ]
then
mkdir "$backupdir"/tag.$count
else
echo "$backupdir/tag.$count ist schon vorhanden" > /dev/null
fi
((--count))
done

#Löscht den letzten Snapshot
rm -Rf tag.$maxdays

#Zàhler für die folgende Schleife...
count=$maxdays

#Schleife verschiebt alle Snapshots um einen Ordner nach hinten
while [ $count -gt 1 ]
do
mv "$backupdir"/tag.$(($count-1)) "$backupdir"/tag.$count
echo "mv "$backupdir"/tag.$(($count-1)) "$backupdir"/tag.$count"
((--count))
done

#Kopiert das Sourcebackup tag.0 in der Schlange nach hinten und syncronisiert
#ihn neu
#mkdir
cp -alR "$backupdir"/tag.0 "$backupdir"/tag.1
echo "cp -alR "$backupdir"/tag.0 "$backupdir"/tag.1"

rsync -ar --delete "$workdir" "$backupdir"/tag.0
echo "rsync -ar --delete "$workdir" "$backupdir"/tag.0"


#Legt im Snapshot Ordner eine Textdatei mit dem Datum des Snapshots an
touch "$backupdir/tag.0/$(date)"
 

Lesen sie die antworten

#1 Cyrus Kriticos
19/02/2008 - 22:52 | Warnen spam
Pedro Santos wrote:

ich hab eben ein Script geschrieben, welches tàglich Snapshots von einen
Gegebenem Verzeichnis erstellt (31 an der Zahl). Ich würde gerne wissen, ob sich
Fehler eingeschlichen haben, wàrt Ihr so nett mal drüberzuschaun.

Vielen Dank schon mal
Pedro

#!/bin/bash

#Tagessicherungen (plus 1), Arbeits-, und Backupverzeichnis
maxdays0
workdir='/home/user/work/'
backupdir='/home/user/back'

#Snapshot-Ordner sollen erstellt werden
count=$maxdays

#Schleife prüft ob Ordner vorhanden sind, ansonsten werden sie erstellt
while [ $count -ge 0 ]
do
if ! [ -d "$backupdir"/tag.$count ]
then
mkdir "$backupdir"/tag.$count
else
echo "$backupdir/tag.$count ist schon vorhanden" > /dev/null
fi
((--count))
done

#Löscht den letzten Snapshot
rm -Rf tag.$maxdays

#Zàhler für die folgende Schleife...
count=$maxdays

#Schleife verschiebt alle Snapshots um einen Ordner nach hinten
while [ $count -gt 1 ]
do
mv "$backupdir"/tag.$(($count-1)) "$backupdir"/tag.$count
echo "mv "$backupdir"/tag.$(($count-1)) "$backupdir"/tag.$count"
((--count))
done

#Kopiert das Sourcebackup tag.0 in der Schlange nach hinten und syncronisiert
#ihn neu
#mkdir
cp -alR "$backupdir"/tag.0 "$backupdir"/tag.1
echo "cp -alR "$backupdir"/tag.0 "$backupdir"/tag.1"

rsync -ar --delete "$workdir" "$backupdir"/tag.0
echo "rsync -ar --delete "$workdir" "$backupdir"/tag.0"


#Legt im Snapshot Ordner eine Textdatei mit dem Datum des Snapshots an
touch "$backupdir/tag.0/$(date)"



Ich würde sagen, dass Du es noch nicht selbst getestet hast. Deine rm-Zeile
ohne Pfad kommt mir doch sehr spanisch/mexikanisch vor.

Best regards | Be nice to America or they'll bring democracy to
Cyrus | your country.

Ähnliche fragen