Forums Neueste Beiträge
 

Scripting: verflachen eines Verzeichnisbaums per hardlinks

12/01/2008 - 14:41 von Martin | Report spam
Hallo!
Ich hab folgendes Problem, und bin meilenweit von den
Shellscripting-Fàhigkeiten entfernt, es zu lösen - vielleicht hat
einer von
Euch einen Tip parat.

Ich habe kürzlich von einem Freund eine wunderbare Klassik-Sammlung
auf MP3
geschenkt bekommen. leider ungetaggt und deshalb nur eingeschrànkt
brauchbar.
Organisiert issi leider nicht mehr im Ursprünglichen CD-Baum, sondern
nach
folgenden Muster:

Komponist
Stück
Interpret
-Aufnahme
-tracknummer

In diesem Modus ist ein automatisches Taggen unmöglich.

Ich hàtte das gerne umstrukturiert, und zwar indem ich alle 1000+
Files in
ein flaches Verzeichnis hardlinke - wenn dann die Erstellungsdaten mit
denen
des ursprünglichen Files ident wàren, dann müßte ich nur noch je ein
Verzeichnis für alle Files erstellen, die mehr als 5 min
auseinanderliegen,
und dann kann ich mir freedb-Tags für die CDs organisieren (einzeln
per The
Godfather unter windows in der Regel)

Gibts eine Möglichkeit, das zu Scripten? eventuell sogar das Erstellen
der
Directorys zu organisieren?

oder hat wer eine grundlegend bessere Idee?

lg
Martin
 

Lesen sie die antworten

#1 Cyrus Kriticos
12/01/2008 - 14:49 | Warnen spam
Martin wrote:

Ich hab folgendes Problem, und bin meilenweit von den
Shellscripting-Fàhigkeiten entfernt, es zu lösen
[...]
Gibts eine Möglichkeit, das zu Scripten? eventuell sogar das Erstellen
der
Directorys zu organisieren?



Wende Dich mit Deinem Posting an de.comp.os.unix.shell

Best regards | Be nice to America or they'll bring democracy to
Cyrus | your country.

Ähnliche fragen