SCSI oder SATA?

15/10/2008 - 10:13 von René Ketterer Kleinsteuber | Report spam
Hallo,

wir benötigen aus Platzgründen einen weiteren Server, da der jetzige
am Limit ist. Der jetzige Server verfügt über SCSI-Festplatten im
RAID1-Verbund und konnte bisher alle Aufgaben (auch wenn ab und zu
Engpàsse entstehen) bewàltigen. Wir möchten ihn nicht mehr erweitern,
sondern ihm einen weiteren Server zur Seite stellen.

Der neue Server soll neben Datei- und Druckerfreigaben, zwei
Datenbankserver (mySQL und SQLBase von Gupta/Unify) ausführen. Diese
laufen zurzeit auf dem alten Server.

Das ganze soll für 12 Anwender sein.

Der jetzige Server ist ein Windows SBS 2003, daher soll er weiterhin
als DC fungieren. Der neue Server soll entweder ein 2003 Standard oder
2008.

Der neue Server soll ein RAID10-Festplattenverbund haben. Wir würden
gerne aus Kostengründen SATA-Festplatten verwenden, denn der
RAID10-Verbund soll 2 TB haben, so dass wir 4 Festplatten à 1 TB
benötigen. Mit SCSI wird es aber sehr teuer.

Nun zu meiner eigentlichen Frage:

Ist der Unterschied zwischen SATA (eventuell mit extra Controller) und
SCSI wirklich so groß, dass man auf SCSI-Technologie zurückgreifen
sollte? Früher hieß es, IDE und ATA belasten das gesamte System
ungemein, können nicht mit parallelen Zugriffen richtig umgehen, haben
keine Befehlswarteschlange usw., so dass sie völlig ungeeignet für
Serveranwendungen sind. Aber was ist mit SATA mit eventuell einem
getrennten Controller von z. B. Adaptec? Ich habe damit keinerlei
Erfahrungswerte, so dass ich mich sehr auf Eure Hilfe freuen würde.

Im Voraus herzlichen Dank!

René Ketterer
 

Lesen sie die antworten

#1 Oliver Sommer [MVP]
15/10/2008 - 10:42 | Warnen spam
Hi René,

Ist der Unterschied zwischen SATA (eventuell mit extra Controller) und
SCSI wirklich so groß, dass man auf SCSI-Technologie zurückgreifen
sollte?



Der Performance Unterschied zwischen SATA und SCSI/SAS liegt im wesentlichen
beim verwendeten Controller und noch mehr an der Festplatte selber, es gibt
z.B. durchaus auch SATA HDDs mit 10-15 kRPM, die kosten dann aber auch das
selbe wie SAS/SCSI HDDs welche es mit weniger als 10 kRPM vermutlich gar
nicht zu kaufen gibt. (ich habe zumindest noch keine gesehen)

SATA ist, da idR die 7200 rpm HDDs zum Einsatz kommen, eher für speicherintensive
aber nicht so sehr IO lastige Anwendungen geeignet.
Ob das in deinem konkreten Fall ausreichen würde kann man also so einfach
nicht entscheiden.

Oliver Sommer | MVP WESS
Small Business Specialist Partner Area Lead | SBSC PAL
Community sites | http://EBSfaq.com | http://MSSBSfaq.de

Ähnliche fragen