SD Amiga?

22/12/2013 - 22:00 von Christian Brandt | Report spam
Was sind eigentlich die elegantesten und/oder preiswertesten Methoden
einen Amiga 3000, 500, 600 oder 1200 mit einem Slot für SD-Chips zu
versehen? Schön aussehen sollte es auch noch und logischerweise als
normales Laufwerk im Rechner erscheinen.

Letztlich müßte das doch fast immer auf USB-Adapter hinauslaufen oder
gibt es da Lösungen für SCSI, PCMCIA und PATA?

Was schön aussehen angeht, bei den meisten 2000/3000/4000ern ist der
zweite Floppyschacht ja eh leer, da könnte man also schön was
reinbasteln, beim A500/600/1200 würde ich entweder ein kleines Loch
reinfeilen oder einen paßgenauen PCMCIA-Adapter herbeiwünschen.

Christian Brandt

life is short and in most cases it ends with death
but my tombstone will carry the hiscore
 

Lesen sie die antworten

#1 Robert Doerfler
23/12/2013 - 07:00 | Warnen spam
On 2013-12-22, Christian Brandt wrote:
Was sind eigentlich die elegantesten und/oder preiswertesten Methoden
einen Amiga 3000, 500, 600 oder 1200 mit einem Slot für SD-Chips zu
versehen? Schön aussehen sollte es auch noch und logischerweise als
normales Laufwerk im Rechner erscheinen.

Letztlich müßte das doch fast immer auf USB-Adapter hinauslaufen oder
gibt es da Lösungen für SCSI, PCMCIA und PATA?



Ich kenne die CF/SD Loesungen eigentlich nur als internen Festplatten-
ersatz und da funktionieren meistens alle Loesungen, sofern sie irgend-
wie an den 2,5" IDE Port passen :-)

Ansonsten gibt es noch den HxC Floppy Emulator, welcher von einigen
Leuten direkt als Floppy verwendet wird. Damit könntest du Diskimages
direkt mounten. In wie weit man die SD Karte sonst noch damit nutzen
kann ist mir nicht bekannt.

http://www.lotharek.pl/product.php?pid—

Als SCSI Loesung ist mir bisher nur folgende bekannt:

http://a4000t.com/store/index.php?m...roducts_id0

Ähnliche fragen