sda3: Unable to read superblock

30/05/2014 - 14:19 von Richard Fonfara | Report spam
Hallo,

ich habe unter Windows 2 NTFS-Partitionen, die leer waren, zu einer
verheiratet. Wenn ich jetzt openSUSE 13.1 64 Bit starten möchte,
erscheinen eine Unmenge von Zeilen, die alle u. a. die Zeichenfolge
"Unable to read superblock" beinhalten. Gelegentlich
verschwinden diese Zeilen und machen der Ranke mit dem Chamàleon Platz,
dann verschwindet diese wieder und die Zeilen kommen erneut usw.

Ich habe die beiden NTFS-Partitionen wieder voneinander geschieden, aber
das hilft nicht.

Was kann ich tun, um wieder vernünftig booten zu können?

Freundliche Grüße

Richard Fonfara
 

Lesen sie die antworten

#1 Helmut
30/05/2014 - 14:35 | Warnen spam
Hallo, Richard,

Du meintest am 30.05.14:

ich habe unter Windows 2 NTFS-Partitionen, die leer waren, zu einer
verheiratet. Wenn ich jetzt openSUSE 13.1 64 Bit starten möchte,
erscheinen eine Unmenge von Zeilen, die alle u. a. die Zeichenfolge
"Unable to read superblock" beinhalten. Gelegentlich
verschwinden diese Zeilen und machen der Ranke mit dem Chamàleon
Platz, dann verschwindet diese wieder und die Zeilen kommen erneut
usw.

Ich habe die beiden NTFS-Partitionen wieder voneinander geschieden,
aber das hilft nicht.

Was kann ich tun, um wieder vernünftig booten zu können?



Standard:
- (spàtestens jetzt) Dateien etc. auf einer anderen Platte sichern,
- beide NTFS-Partitionen löschen,
- (wenn sie zusammenhàngende Bereich auf der Platte belegen) neue NTFS-
Partition anlegen,
- Daten zurückspielen

Wenn die bisherigen Partitionen keinen zusammenhàngenden Bereich auf der
Platte belegen, dann ist mehr Arbeit erforderlich; dann dürftest Du
vorab noch mehr sichern müssen und dann aufwàndiger mit "gparted" o.à.
Bereiche verschieben müssen.

Viele Gruesse
Helmut

"Ubuntu" - an African word, meaning "Slackware is too hard for me".

Ähnliche fragen