SDSL, feste IP und Exchange

17/12/2009 - 09:24 von Hardy Elis | Report spam
Hallo Admins,

bisher hatte ich nur Erfahrungen mit Einrichtungen die über übliches DSL
verfügten. Dabei wurde via DynDNS die Adresse aufgelöst, Exchange via
direkter SMTP-Zustellung konfiguriert. Dabei kam für den Mailversand ein
SMTP-Smarthost (z.B. 1und1) zum Einsatz um die bekannten Probleme von
Email-Absendern aus dem "privaten" IP-Pool zu umgehen.
Jetzt soll ein SBS2003 aber an eine feste IP (Standleitung) via SDSL
angebunden werden. DynDNS wird unnötig, aber was ist mit dem Smarthost?
http://www.sbsfaq.de/SBS2003/Exchan...fault.aspx

Im Grunde könnte ja alles so weiterlaufen, aber es birgt ja auch immer
Fehlerin der Verkettung.
Wie seht ihr das?

Viele Grüße
Hardy
 

Lesen sie die antworten

#1 Heiko Schuler [MVP]
17/12/2009 - 13:17 | Warnen spam
Hallo Hardy,

"Hardy Elis" wrote in message
news:

Im Grunde könnte ja alles so weiterlaufen, aber es birgt ja auch immer
Fehlerin der Verkettung.
Wie seht ihr das?



It depends ;-)
Mit SDSL kannst du auch gerne direkt versenden, wichtig ist dabei
allerdings, dass u.A. die Reverse Lookups seitens Provider sauber
konfiguriert werden, A- und Pointer Records sauber sind, ansonsten landest
du recht schnell auf der SPAM Schiene.

Und der Smarthost hat ggf. noch den Vorteil beim Versenden grosser Mails an
viele Empfànger - dort findet die Expansion dann beim Provider statt - gehst
du direkt raus, dann tràgst du die Last.

Grüsse,
Heiko

Ähnliche fragen