Forums Neueste Beiträge
 

Seagate GoFlex externes Laufwerk

21/07/2010 - 22:08 von news.0902 | Report spam
Das beste Preis/Leistungs-Verhàltnis innerhalb dieser Seagate-Serie hat
die 2 TB Variante, die 156,98 € kostet. http://is.gd/dB6hY. Der FireWire
800 Adapter kostet 60,66 € http://is.gd/dB7DH hat aber nur eine
FireWire-Schnittstelle, was dem Konzept von FireWire zuwider làuft,
mehrere Geràte hintereinander hàngen zu können. Meiner Meinung nach ist
der FireWire-Adapter "broken by design".

Aber dann nimmt man viel besser ein ordentliches Geràt mit FireWire 800,
wie die Western Digital MyBook mit 1 TB für 117,98 € http://is.gd/dB6HM
oder mit 2 TB für 193,89 € http://is.gd/dB6MM. Die MyBook-Geràte haben
je zwei FireWire 800 Ports und lassen sich daher auch hintereinander
hàngen.

Die Seagate mit USB ist zwar billiger, aber dafür bekommt man auch alle
typischen Nachteile von reinen USB-Platten.

Mit besten Grüßen,
Mike Nolte

E-Mail an news.0902@mikenolte.de wird nur zugestellt, wenn die
Betreffzeile "Usenetartikel" ohne Anführungszeichen lautet.
<mailto:news.0902@mikenolte.de?subject=Usenetartikel>
 

Lesen sie die antworten

#1 Marcus Jodorf
22/07/2010 - 07:47 | Warnen spam
Mike Nolte schrieb:

Aber dann nimmt man viel besser ein ordentliches Geràt mit FireWire 800,
wie die Western Digital MyBook mit 1 TB für 117,98 € http://is.gd/dB6HM
oder mit 2 TB für 193,89 € http://is.gd/dB6MM.



Ganz nebenbei ist es bei den MyBook Teilen so, daß da ein nicht löschbarer
Bereich für ein virtuelles Laufwerk (bzw. CD) abgezwackt wird, auf dem
„ganz tolle“ Treibersoftware „bereitgestellt“ wird.
Daß der Preis für ein làppisches TB mittlerweile ziemlich daneben ist,
mal ganz außen vor.

Daß da minimal Kapazitàt verloren geht, wàre mir normal wurscht - wir
reden da über ein paar MB bei Terabytes - aber immer wenn man so ein Teil
anstöpselt, poppen unter OS X zwei Laufwerkssymbole auf. Das ist schlicht
nicht abschaltbar.

Ergo würde so ein Ding bei mir nach spàtestens zwei Stunden aus dem
Fenster fliegen - allein wegen des Nervfaktors und der völlig
unertràglichen Bevormundung seitens des Herstellers, weil man den
Schrott nicht abschalten kann, da das in der Firmware hart verdrahtet
ist.
Sorry, aber ordentlich ist was völlig anderes. Muß ich mal so sagen.
Ich nenne sowas normalerweise schlicht und einfach Müll und würde sowas
mit so einer hirntoten Firmware nicht mal geschenkt benutzen.
Hundert Euro sind einfach nichts gegen den Schmerz.

Die MyBook-Geràte haben je zwei FireWire 800 Ports und lassen sich
daher auch hintereinander hàngen.



Schön für sie. Aber sie sind dennoch einfach Müll.
Und FW 800 hàngt leider mittlerweile dem Tempo selbst allerbilligster
moderner Platten hinterher.

Was hat Dir WD nebenbei denn gezahlt, solche gànzlich unreflektierte
bzw. uninformierte Werbung zu machen?

Die unsignifikante Kleinigkeit, daß da zwei Laufwerke aufpoppen (eines
davon natürlich nahezu völlig sinnlos), kann einem ja normal nicht
entgehen, falls man die wenigsten einmal selber benutzt hat.
Dann wàre ja schon der Mac oder wenigstens das Laufwerk aus dem Fenster
geflogen.

Die Seagate mit USB ist zwar billiger, aber dafür bekommt man auch
alle typischen Nachteile von reinen USB-Platten.



Ich hab mich damit in den letzten Tagen auch beschàftigt, weil ich
Datenbunkerplatz zum Wegstellen gesucht habe und angesichts der Preise
von vernünftigen, brauchbaren Firewiregehàusen letztlich die Fahnen
gestreckt. 70 Euro und mehr für wirklich brauchbare FW 800 Gehàuse sind
einfach too much. Und dann auch noch so Pillepalleteil noch nicht einmal
mit internem Netzteil, was ich zu solchen abenteuerlichen Preisen
mindestens erwarten würde.
Das steht in absolut keinem Verhàltnis mehr zu den Plattenpreisen.

Ich bin aber im Grunde FW Fan und hab bisher auch nur FW gekauft. Ich
hab hier einige FW Sachen rumstehen. Und USB Platten gemieden wie die
Pest
Ich weiß, wie sehr FW technisch besser ist als USB - aber es ist in
Sachen Massenspeicher einfach tot. Und fertig gibt es sowieso nur Müll
zu absoluten Mörderpreisen à la LaCie & Co.

Zufàllig heute früh hat der Postbote bei mir geliefert. Zwei 2TB Platten
und zwei Icybox USB 3.0 Gehàuse von Raidsonic. Als Datenbunker wenigstens
gut genug.

- Die Teile laufen im Notbetrieb immerhin als USB 2.0 auch an Macs.
Reicht als Datenbunker, für TimeMachine und 100 andere Sachen.
- USB 3 rennt auch FW-800 in Grund und Boden
- irgendwann wird auch Apple nicht um USB 3 herumkommen und dann kann
ich die Teile sogar an Macs richtig ausnutzen
- inzwischen rollte die USB 3 Welle in der PC Welt an und falls man doch
mal da anstöpseln muß, macht es wenigstens Freude
- solange es bei Macs noch nicht soweit ist, kommen die Teile eben
einfach an die Linuxschüssel und werden per Netatalk oder iSCSI
durchgereicht und rennen FW-800 über Gigabit Ethernet immmer noch
in Grund und Boden oder sind mindestens genauso schnell. Und mal an
neue PCs geklemmt geht wenigstens die Post ab.
- Oder notfalls kommen sie für kleinere Dateioperationen eben einfach
direkt per USB-2.0 an die Macs - als reiner Datenbunker reicht das
allemal - für wichtige Sachen nimmt man ohnehin nicht einfach nur so
eine externe Platt sondern besseres

- ich sollte vielleicht noch erwàhnen, das die Gehàuse brutale 35
Euro gekostet haben (hab ich nebenbei schon erwàhnt, daß USB 3 FW
800 in Grund und Boden rennt und reichlich zukunftssicher ist und
das vernünftige FW 800 Gehàuse gut das doppelte kosten) und die 2TB
Platten waren auch unter 100 Euro. Also für knapp über 130 Euro
zukunftsicher, schneller als alles, was mit FW zur Zeit möglich
ist, günstiger als sàmtliche Deiner Vorschlàge und falls man sie
übergangsweise gebremst direkt an Macs per USB 2.0 anhàngen muß,
geht notfalls auch das.


SCNR:
Aber wenn hier nun mal unmotiviert vergammelte, überteuerte oder im
Falle WD schlicht völlig brain-dead Sachen empfohlen werden, geben ich
mal meinen Sempf dazu, weil ich gerade etwas Langeweile habe. Ich hab das
Thema wie gesagt zufàllig in den letzten Tagen ausgiebig bedacht ;-)
Falls es stört - einfach Posting überspringen.


Gruß,

Marcus

Ähnliche fragen