Seamonkey 2.0b1 merkt sich manchmal Formular-Eingaben

29/07/2009 - 09:27 von Heino Tiedemann | Report spam
hallo,

betrifft: Mozilla/5.0 (Windows; U; Windows NT 5.1; en-US; rv:
1.9.1.1pre) Gecko/20090717 SeaMonkey/2.0b1

Manchmal merkt sich Seamonkey in "login" masken den Benutzernamen.
Nicht weiter schlimm, aber mich interessiert, wo ich das abstellen
kann (Und ich hab wohl was auf den Augen :-))

Ach ja, das passiert übrigens nicht immer. Warum oder wann, das konnte
ich nocht nicht eruieren.
Können die Seiten das Steuern, ob der Browser sich den Namen merken
darf?

viele Grüße
Heino
 

Lesen sie die antworten

#1 Martin Feitag
29/07/2009 - 09:39 | Warnen spam
Heino Tiedemann schrieb:
hallo,

betrifft: Mozilla/5.0 (Windows; U; Windows NT 5.1; en-US; rv:
1.9.1.1pre) Gecko/20090717 SeaMonkey/2.0b1

Manchmal merkt sich Seamonkey in "login" masken den Benutzernamen.
Nicht weiter schlimm, aber mich interessiert, wo ich das abstellen
kann (Und ich hab wohl was auf den Augen :-))



Wenn das nicht die kompletten Logindaten sind (also mit Passwort) dann
ist das der neue "Formularmanager". Den gibts nicht mehr extra, sondern
der macht jetzt Vorschlàge wàhrend man tippt bzw. wenn man (doppelt) in
ein Feld klickt.
Ich wüsste allerdings auch keinen Weg, um den zu deaktivieren. Einziger
mir bekannter Workaround: Unter "Bearbeiten => Einstellung" den Punkt
"Datenschutz & Sicherheit" und dort "Gespeicherte Such- und
Formulardaten" löschen lassen (Hàkchen) wenn Seamonkey bendet wird
(Hàkchen ganz oben).


Ach ja, das passiert übrigens nicht immer. Warum oder wann, das konnte
ich nocht nicht eruieren.
Können die Seiten das Steuern, ob der Browser sich den Namen merken
darf?


Die Seiten können zumindest sagen, dass er es nicht tun soll...
(machen v.a. viele Banken etc.)
Gruß

Martin

Ähnliche fragen