SeaMonkey (2.33.1) überhaupt noch sicher?

26/04/2015 - 15:40 von Herbert Haberl | Report spam
Hallo,

der BSI warnt vor veraltetem Firefox und ràt dringend zu einem Update:
http://www.pc-magazin.de/news/firef...26957.html

Mein SeaMonkey 2.33.1 ist schon über 1 Monat alt. Ist er davon auch betroffen?

Google liefert nichts brauchbares, nur das:
https://www.mozilla.org/en-US/secur...s/firefox/
https://www.mozilla.org/en-US/secur...seamonkey/

Aber das sagt mir leider nichts.

Hab Dank für Eure Antworten
HH
 

Lesen sie die antworten

#1 Thomas Schade
01/01/1970 - 01:00 | Warnen spam
Karsten Düsterloh Wrote in message:
Thomas Schade aber hob an zu reden und schrieb:

Langeweile des Designers ist kein sinnvoller Grund für einen
GUI-Umbau.



Das unterschriebe ich so nicht. In gewissen Abstànden, das kann gern
3 - 5 Jahre dauern, sollte auch ein GUI aufgefrischt werden. Ohne
funktionale Änderungen, allein des Auffrischens wegen. Das,
überspitzt gesagt, 15 Jahre alte GUI von Seamonkey ist aber nur noch
traurig, das ist nicht einmal mehr grotesk.



Da es SeaMonkey erst 10 Jahre gibt und sich zu Lebzeiten SMs auch schon
das ganze Iconset geàndert hat, ist deine Behauptung ziemlich … grotesk.



Eigentlich nicht. Denn im Großen und Ganzen entspricht das SM-GUI
dem der Netscape-4-Versionen der spàten 90er.

Farben etc. kommen eh aus der Vorgabe des Farbschemas des OS, also
bliebe allein die Umsortierung der GUI-Elemente rein aus Gründen der
Umsortierung.

Das ist nicht fortschrittlich, das ist krank.



Ich fànde es in einer Diskussion hilfreicher, von 'anders' als von
'krank' zu sprechen.

Der interessante Punkt hier ist "fortschrittlicher": Worauf bezieht
sich das? Woran machst du das fest? An der Rendering-Engine kann es
ja nicht liegen, die ist ja dieselbe wie bei Firefox. Das
Featureset unterscheidet sich in gewissem Rahmen, okay.



Aber genau da làge eine Chance für Seamonkey. Wo gibt es eine
Adaption auf Smartphones, ganz egal ob Android, IOS oder Windows?



Und wie soll die da laufen?!
Nicht ohne Grund sind die Wege für Fremdbrowser auf vor allem den
ersteren beiden ziemlich vernagelt.



Keine Ahnung. Da es aber sowohl Firefox wie Nightly für Android
gibt, scheint es wohl möglich zu sein.

Wen interessiert noch Chat, eine WhatsApp-Intergration hingegen wàre
richtig mal was Neues.



Mal ganz davon abgesehen, daß das zum einen ein proprietàres Programm
ist, welches primàr auf Telefonen làuft?



Smartphones sehe ich als Untergruppe von Telefonen.

Bei SeaMonkey existiert zudem ein nicht zu verleugnender Mangel an >>> Grafikern/Designern, aber das alleine kann es ja auch nicht sein …



Doch, genau *darum* geht es. Wenn funktional keine Änderungen zu
erwarten sind, dann zumindest am GUI.



IBTD.



Das überrascht nicht. Aber meinst du nicht, dass die nur noch im
Bereich homöopathischer Dosen zu zàhlende Nutzerschar von
Seamonkey leichter durch ein Aufpeppen des GUI zu vergrößern wàre
als durch neue Funktionen?

Nicht nur, dass das am einfachsten zu überarbeiten sein dürfte -
technisch gesehen - es würde auch am stàrksten auffallen.



Und der Sinn?



Das Programm attraktiver machen, komische Frage.

Natürlich sollte ein Programm sich auf dem entsprechenden Fenstersystem
nicht optisch negativ bemerkbar machen, aber primàr nutze /ich/
Programme doch nicht wegen ihres Aussehens.



Das ist aber genau der 'Nerd-Ansatz', der letztlich Seamonkey in
die Nische geführt hat.


Ciao
Toscha
This signature intentionally left blank.


-Android NewsGroup Reader-
http://usenet.sinaapp.com/

Ähnliche fragen