Forums Neueste Beiträge
 

SearchFilterHost.exe dauerhaft 50% CPU Auslastung

27/03/2009 - 17:37 von Richert Poelzener | Report spam
Hallo zusammen,
ich habe ein Problem mit dem Indexierungsdienst von Vista. Seit einiger Zeit
verursacht der Prozess SearchFilterHost.exe eine dauerhafte CPU Auslastung
von ca. 50%. Wenn ich den Prozess kille wird er neu gestartet wieder mit 50%
CPU. Er làuft mit Idle Prioritàt, trotzdem bremst er das System aus.

Ich habe in den Indexierungsoptionen nur die Eigenen Dateien (also Bilder,
Musik usw.) und das Startmenü (standartmàßig eingetragen). Die Eigenen
Dateien liegen auf einem RAID0 aus zwei Spinpoint 1TB, daran sollte es nicht
liegen. Den Index neu anlegen zu lassen hat keinen Effekt gehabt.

Hat jemand eine Idee, wie ich das Problem in den Griff bekomme, ohne auf die
Index-Suche komplett verzichten zu müssen?

Gruß

Richert



Mein System:
Vista HP 32bit
Core2Duo E8500 @ 3,8 GHz
3GB DDR2-800 @ 1333
Radeon X1900 XT @ 680Mhz / 800Mhz
Wasserkühlung Marke Eigenbau
 

Lesen sie die antworten

#1 Rainald Taesler
27/03/2009 - 17:56 | Warnen spam
Richert Poelzener schrieb:

ich habe ein Problem mit dem Indexierungsdienst von Vista. Seit
einiger Zeit verursacht der Prozess SearchFilterHost.exe eine
dauerhafte CPU Auslastung von ca. 50%. Wenn ich den Prozess kille
wird er neu gestartet wieder mit 50% CPU. Er làuft mit Idle
Prioritàt, trotzdem bremst er das System aus.

Ich habe in den Indexierungsoptionen nur die Eigenen Dateien (also
Bilder, Musik usw.) und das Startmenü (standartmàßig eingetragen).
Die Eigenen Dateien liegen auf einem RAID0 aus zwei Spinpoint 1TB,
daran sollte es nicht liegen. Den Index neu anlegen zu lassen hat
keinen Effekt gehabt.

Hat jemand eine Idee, wie ich das Problem in den Griff bekomme, ohne
auf die Index-Suche komplett verzichten zu müssen?



Nein, das Abklemmen der Indizierung und damit der WDS-Suche wàre der
falsche Ansatz.

Man muß nur etwas Geduld aufbringen, bis die Indizierung durchgelaufen
ist. Danach ergibt sich keine nennenswerte CPU-Beanspruchung mehr (es
sei denn man fügt tonnenweise Dateien in den indizierten Verzeichnissen
hinaus).

Die erste Indizierung dauert geraume Weile. Am besten den Rechner mal in
Ruhe über Nacht werkeln lassen, vielleicht auch 2 Nàchte. Dazwischen die
Indizierung pausieren lassen, wenn sie allzu sehr stört.

Ansonsten gibt es eine praktisches Toolchen in Form eines Sidebar
Gadgets. Das IndexerStatus Gadget[1] gibt nicht eine Übersicht des
Sachstands (fertiggestellt und in der Verarbeitungschlange), sondern
erlaubt auch das An- und Abschalten und das Aktivieren eines
beschleunigten Modus.

HTH
Rainald
[1] Indexer Status Gadget
http://brandontools.com/files/folde...ry511.aspx
Download

Ähnliche fragen