SecurityMatters erhält Finanzmittel von erstklassigen Investment-Gruppen

21/09/2016 - 07:00 von Business Wire
SecurityMatters erhält Finanzmittel von erstklassigen Investment-Gruppen

SecurityMatters, ein führender Anbieter fortschrittlicher Cybersicherheitslösungen für industrielle Steuerungssysteme, gibt bekannt, dass das Unternehmen beträchtliche Finanzmittel von vier erstklassigen Investment-Gruppen erhalten hat. Angeführt wurde das Konsortium von Emerald Technology Ventures, und außerdem gehörten ihm drei renommierte strategische Partner an: Robert Bosch Venture Capital, KPN Ventures und Phoenix Contact Innovation Ventures.

Das innovative automatisierte Netzwerk von SecurityMatters und seine Situationsbewusstseinsplattform SilentDefence versetzen Betreiber lebenswichtiger Infrastrukturen weltweit in die Lage, erstklassige Industriesteuerungssysteme gegen Cyberangriffe zu wappnen. Seit der Einführung von SilentDefense 2013 hat SecurityMatters seine Anlagen, die mehrere Marktvertikalen abdecken, darunter Stromerzeugung, Stromübertragung und -verteilung, Trinkwasser, Erdöl und Erdgas, Fertigung, Chemikalien, Pharmazeutika und Infrastruktur, auf drei Kontinenten ausgedehnt.

Damiano Bolzoni, Mitbegründer und CEO des Unternehmens, erklärte: „Wir sind extrem stolz darauf, so hochkarätige Investoren gewonnen zu haben, die ihre Kompetenzen und Netzwerke einsetzen werden, um unser Wachstum zu beschleunigen und unser Geschäft auf die nächste Stufe zu heben. Damit wird SecurityMatters wirksam in der Lage sein, in neue Marktvertikalen vorzustoßen und neue Angebote zu entwickeln. Die Finanzmittel werden in erster Linie zur internationalen Ausweitung unserer Teams für Vertrieb und Marketing bzw. Support verwendet. Dieser Meilenstein wurde dank des herausragenden Teams talentierter Mitarbeiter erreicht, mit denen wir tagtäglich zusammenarbeiten.“

Markus Moor, Partner bei Emerald, kommentierte: „Die zunehmende Interkonnektivität und Zugänglichkeit von kritischen Infrastruktureinrichtungen hat in den letzten Jahren zu einer erheblichen Bedrohung dieser lebenswichtigen Anlagen geführt. Wir haben dieses Segment über mehrere Jahre hinweg analysiert und sind davon überzeugt, dass SecurityMatters mit einer branchenführenden Lösung aufwartet. Die Marktreife und Bezugsprojekte des Einbruchsmeldesystems des Unternehmens in Kombination mit einer erstklassigen Belegschaft heben dieses Unternehmen von der Konkurrenz ab.“

Die drei Unternehmensgründer von SecurityMatters, Damiano Bolzoni, Sandro Etalle (President) und Emmanuele Zambon (CTO), fügten hinzu: „Das starke, organische und rentable Wachstum von SecurityMatters wird nun durch das Kapital sorgsam ausgewählter Partner angekurbelt. Bei unserer erfolgreichen Suche wurden wir von EIT Digital unterstützt.“

Nach der Transaktion traten Markus Moor und Mitbegründer Sandro Etalle dem Aufsichtsrat von SecurityMatters bei, wobei Etalle das Amt des Vorsitzenden übernimmt.

Über SecurityMatters

SecurityMatters verfügt über 15 Jahre praktische und Forschungserfahrung mit dem Schutz erfolgskritischer Industrieanlagen gegen Cyberangriffe. Das Unternehmen blickt auf eine Erfolgsgeschichte in der Überwachung, Analyse und Verteidigung industrieller Umgebungen zurück und hat in der Vergangenheit komplexe und versteckte Probleme und Bedrohungsindikatoren in klare, umsetzbare Daten übertragen. Seine Produkte versetzen Endnutzer in die Lage, erstklassige industrielle Steuerungsumgebungen auf einfache und wirksame Weise gegen Cyberangriffe zu wappnen.
www.secmatters.com

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts :


Source(s) : SecurityMatters