Sehr kleine Induktivitaet realisieren

02/08/2009 - 21:56 von Martin Laabs | Report spam
Hallo,

hat jemand eine Idee wie ich Induktivitaeten im Bereich 10nH sinnvoll
und reproduzierbar herstellen? (Aus versilberten Kupferdraht?)
Ich such so eine Formel wie "Nimm eine Drahtschleife mit dem Durchmesser
x, der St?rke s und Du erh?ltst n nH"
Hat jemand sowas zur Hand?

Danke,
Martin L.
 

Lesen sie die antworten

#1 Oliver Bartels
02/08/2009 - 22:32 | Warnen spam
On 2 Aug 2009 19:56:08 GMT, Martin Laabs wrote:
hat jemand eine Idee wie ich Induktivitaeten im Bereich 10nH sinnvoll
und reproduzierbar herstellen? (Aus versilberten Kupferdraht?)



Indem Du sie als SMD Bauteil bei Würth, Epcos, AVX und
Konsorten einkaufst (die Katalogversender haben ab Lager,
Accu-L hat eine sehr hohe Güte, Würth hat dafür auch
eine Spezialserie) oder ein Stück _dünne_ Leiterbahn hernimmst.

Letzteres ist aber auf FR4 weniger gut reproduzierbar, da man
nie so genau weiß, welche Sorte Schweinhàlften gerade
mit verbacken wurde. Auch wenn das rein theoretisch nur auf
das eps_r und nicht auf das mu_r und damit die Induktivitàt
wirkt, man ergo x nH pro mm sagen _könnte_, aber parasitàre
Kapazitàten sind immer und überall und die Ground Plane sowieso ...

Die Kauf-SMD haben noch einen Vorteil: Man kann sie schnell
umlöten, wenn der Wert nicht passt.

Gruß Oliver

Oliver Bartels + Erding, Germany +
http://www.bartels.de + Phone: +49-8122-9729-0 Fax: -10

Ähnliche fragen