Sehr seltsames Problem SBS03 R2 SP2

24/04/2009 - 11:45 von Roger Hungerbuehler | Report spam
Hi

wir haben einen Kundenserver, der "Regelmaessig" einfach schlicht stehen
bleibt, dies aeussert sich immer auf die selbe Weise, der Server kann vm
Client aus nicht mehr angesprochen werden, weder DNS noch DHCP, Shares noch
sonst was funktioniert dann noch. Ausserdem ist es nicht mehr mieglich, sich
am Server physisch anzumelden, da sowohl Maus wie auch Keyboardeingaben
ignoriert werden. Auch eine Remotverwaltung auf irgend eine Art geht nicht
mehr.Das einzigste was noch geht, ist den Server zu pingen.

Hier mal die Konfiguration:

HP Proliant ML350 G5, 2x Xeon Quad Core (beide mit identischem Stepping!),
4GB Ram, SA E200i 128MB, 4x SAS HDD 15'000RPM.
Der Server ist sowohl Firmware wie auch Treibermaessig auf dem neusten
Stand.

Windows Small Business Server 2003 R2 SP2, alle Patches installiert.

Auf dem SBS sind Exchange, Monitoring, Sharepoint sowie WSUS 3.0 Sp1
installiert sowie alle ueblichen Dienste (File, Print usw.)

Der Fehler tritt interessanterweise so 2-3 Mal Jaehrlich auf
(lustigerweisemeistens nach dem Oster- oder Pfingswochenende), die einzige
Methode diesen dann wieder zum Funktionieren zu bringen, ist "Abwuergen"
ueber Powerschalter, abgesichert ohne Netzwerk booten, Alle
Applikationsdienste (BackupExec, Exchange usw.) deaktivieren, den Server
normal booten, die Applikationsdienste wieder starten. Ab da funktionieren
die Reboots wieder wie sie sollen.

Mache ich die Schritte mit dem Deaktivieren im Abgesicherten und
reaktivieren der Dienste im normalen Modus nicht, bleibt der Server jedes
mal beim Laden der Computer Einstellungen haengen und zwar endlos (wir haben
hier schon mehrere Stunden >4 gewartet!
In den Eventlogs ist nichts, aber auch garnichts zu finden und ich meine
nichts, nichtmal eine Warnung geschweige denn ein Fehler.
Der Server laeuft nun seit gut 17 Monaten und ist in dieser Zeit bereits zum
4. Mal auf diese Weise abgeraucht.

Falls jemand eine Idee haben sollte, was ich noch pruefen koennte, dann
immer her damit :-)

Besten Dank.

Gruss
Roger H.
 

Lesen sie die antworten

#1 Tobias Redelberger [MVP - SBS]
24/04/2009 - 12:40 | Warnen spam
Hi Roger,

Hier mal die Konfiguration:

HP Proliant ML350 G5, 2x Xeon Quad Core (beide mit identischem Stepping!),
4GB Ram, SA E200i 128MB, 4x SAS HDD 15'000RPM.
Der Server ist sowohl Firmware wie auch Treibermaessig auf dem neusten
Stand.



aus der Hüfte:

HP hatte schon öfters in der Vergangenheit Probleme in unterschiedlichen
Zusammenhànge mit dem RAID-Controller SA E200i.

Ist es möglich diesen beim Kunden gegen ein richtigen RAID-Controller ala HP
Smart Array P400/512MB BBWC Controller (411064-B21) auszutauschen?

Ansonsten:

Wurde denn auch der RAM einmal einen Lasttest unterworfen und auf Fehler
(z.B. mittels Windows Server 2008 memtest) überprüft?

Wird für genügend Kühlung im Serverraum gesorgt bzw. kann ein
Überhitzungsproblem ausgeschlossen werden?

Tobias Redelberger
StarNET Services (HomeOffice)
Schoenbornstr. 57
D-97440 Werneck
Tel: +49 (9722) 4835
Mobil: +49 (163) 84 74 421
Email:
Web: http://www.starnet-services.net

Ähnliche fragen