seit 10.6.6 endloses Indizieren des TM Laufwerks

19/01/2011 - 19:49 von Helmut Gaishauser | Report spam
Hi,

seit dem Upgrade auf 10.6.6 will Mac OS X stàndig mein TimeMachine
Backup indizieren. Wàre mir ja egal, wenn er es denn schaffen würde.
Aber er hàngt am Anfang und schreibt nur "Estimating Time..."

Zumindest behindert es das Backup nicht mehr, aber die Platte wird
nach dem Ende des Backups nicht mehr ausgeworfen und geht daher auch
nicht schlafen.

Das ganze Theater wird in folgender Konfig gespielt:

Mac OS X 10.6.6
Time Capsule als Backupziel (neueste FW; 7.5.2 IIRC)

Ein Hinzufügen in die "Privatzone" bei den Spotlighteinstellungen
bewirkt gar nichts. Nichtmal das sofortige Beenden der Indizierung wie
es eigentlich sein sollte.

Genausowenig hat der mdutil -i off /Volumes/ Befehl eine
Auswirkung.
Es heißt nur, dass Indexing disabled ist und kein Index angelegt
wurde.

Die Platte wurde übrigens erst letzte Woche komplett platt gemacht, da
eben die Spotlightindizierung überhaupt verhindert hat ein TM Backup
zu erstellen. Das letzte gute Backup war vom 6.1.2010 (Dem Tag des
10.6.6 upgrades)

Bin langsam genervt von der Chose. Gibts vernünftige Tipps, wie ich
das System wieder zur Ràson bringe?
BTW: andere Medien (z.B. USB werden entweder vernünftig indiziert oder
eben nicht wenn ich das dort verboten habe).
Das BOOTCAMP Medium scheint Spotlight auch in Ruhe zu lassen.

cheers
hELMUT
 

Lesen sie die antworten

#1 befr
20/01/2011 - 08:34 | Warnen spam
Helmut Gaishauser wrote:

Aber er hàngt am Anfang und schreibt nur "Estimating Time..."



Wie lange hast Du denn gewartet?

Ähnliche fragen