"selbstbau" 868 MHz empfänger für drahtlose Wetterstation

13/09/2008 - 12:49 von Svenn Are Bjerkem | Report spam
Hallo,
ich habe hier ein bisschen gesucht nach info über 868MHz empfànger,
bin aber nicht so fundig geworden, und versuche deswegen eine Frage.

Ich habe eine drahtlose Wetterstation von www.wimo.de gekauft.
Funktioniert einwandfrei, aber ich wurde gern einen zweiten Empfànger
bauen. Es gibt 868MHz Empfànger zu kaufen von ELV, Conrad und andere,
aber wie weiss ich ob diese die Signale von meine Wetterstation
empfangen kann. Sind die Datenprotokolle einigermassen "standard" oder
kocht jeder Hersteller sein eigenes Suppchen? Von den Datenblàttern
ist es nicht möglich zu sehen. Ich habe nach gute Referenzen auf das
Thema 868MHz und Wetterstation im Internet gesucht und bin einfach
nicht fundig geworden. Meist tauchen Werbung oder wenig hilfreiche
Hilferufe auf.

Wenn es so ist dass ein handelsüblicher 868MHz empfangsmodul einfach
einen Bitstrom bin ich auch geholfen, da ich einen Mikrokontroller
einfach dahinterhàngen kann um den Strom zu dekodieren. Muss sowieso
einen haben um mein Display zu steuern.

Es wàre auch möglich einfach einen zweiten Empfànger mit Display zu
kaufen, aber ich möchte die Daten ein bisschen anders darstellen als
die fertig gebauten Teile anbieten. ELV hat im Moment einen Empfànger
für 13EUR und einen fur 39EUR im Sortiment. Nur "blind" kaufen und
austesten ist kein option da ich die Teile importieren muss, und die
Abgaben machen die Teile 2x teuerer.

Svenn
 

Lesen sie die antworten

#1 Joerg
13/09/2008 - 17:21 | Warnen spam
Svenn Are Bjerkem wrote:
Hallo,
ich habe hier ein bisschen gesucht nach info über 868MHz empfànger,
bin aber nicht so fundig geworden, und versuche deswegen eine Frage.

Ich habe eine drahtlose Wetterstation von www.wimo.de gekauft.
Funktioniert einwandfrei, aber ich wurde gern einen zweiten Empfànger
bauen. Es gibt 868MHz Empfànger zu kaufen von ELV, Conrad und andere,
aber wie weiss ich ob diese die Signale von meine Wetterstation
empfangen kann. Sind die Datenprotokolle einigermassen "standard" oder
kocht jeder Hersteller sein eigenes Suppchen? Von den Datenblàttern
ist es nicht möglich zu sehen. Ich habe nach gute Referenzen auf das
Thema 868MHz und Wetterstation im Internet gesucht und bin einfach
nicht fundig geworden. Meist tauchen Werbung oder wenig hilfreiche
Hilferufe auf.

Wenn es so ist dass ein handelsüblicher 868MHz empfangsmodul einfach
einen Bitstrom bin ich auch geholfen, da ich einen Mikrokontroller
einfach dahinterhàngen kann um den Strom zu dekodieren. Muss sowieso
einen haben um mein Display zu steuern.

Es wàre auch möglich einfach einen zweiten Empfànger mit Display zu
kaufen, aber ich möchte die Daten ein bisschen anders darstellen als
die fertig gebauten Teile anbieten. ELV hat im Moment einen Empfànger
für 13EUR und einen fur 39EUR im Sortiment. Nur "blind" kaufen und
austesten ist kein option da ich die Teile importieren muss, und die
Abgaben machen die Teile 2x teuerer.




Da kochen viele ihr eigenes Sueppchen. Am besten die Station aufmachen
und mal ein wenig messen. Sehen, ob sie AM, FM, PCM oder sonstwas machen
und ob Du aus dem Datenstrom einigermassen schlau wirst. Wenn das alles
sehr kryptisch kodiert ist, muss man sich ueberlegen, ob sich dieser
Aufwand wirklich lohnt.

Gruesse, Joerg

http://www.analogconsultants.com/

"gmail" domain blocked because of excessive spam.
Use another domain or send PM.

Ähnliche fragen