Selbstbau PC, gute Systemleistung aber stromsparend

21/09/2008 - 23:00 von Dietrich Jordan | Report spam
Hallo,

gegenwàrtig benutze ich einen PC mit einem
alten Mainboard Asrock K7NF2-Raid und Athlon XP 2400+ Prozessor.
Jetzt möchte ich mal auf ein moderneres Sytsem aufrüsten.

Als Eigenschaften stelle ich mir vor:
etwas bessere Rechenleistung als bisher und dabei möglichst geringerer
Energieverbrauch, sobald das System mit geringer Systemauslastung
beim Surfen im Internet, Briefe schreiben, Chats, Downloads benutzt
wird.

Das bisherige System verbraucht bereits 7,5W ausgeschaltet, 75W ohne
Ausführung von Programmen und bereits 92W, wenn die TV-Karte in einem
Fenster làuft.

Ich stelle mir einen Prozessor mit mindestens 2 Cores vor, der gut
heruntertaktbar ist.
Ich bin unsicher, ob hie AMF- oder Intelplattform vorzuziehen ist.

Das System soll weniger für Spiele benutzt werden,
Die Grafik sollte aber OpenGL-ICD-kompatibel sein, wegen eines
Flugsimulators und möglichst auch DVI-Anschluss besitzen.
Wenn es eine passiv gekühlte passende Grafikkarte gibt, die bei nur
2D-Anforderung wenig Energie braucht, wàre dies prima.

An Schnittstellen stelle ich mir vor: 4+2x USB2.0, mindestens
1xseriell und 1xparallel, 1xLAN,
1xTV (PCI), 1xFirewire (PCI oder Mainboard), 1xWLAN 802.11g (PCI oder
Mainboard)
Grafikkarte PCI-Express (gern auch zusàtzlich intern).

Wer kann helfen?

Gruß
Dietrich

E-Mail: sprotte24 (à t) t-online (d o t) de
 

Lesen sie die antworten

#1 Sebastian Suchanek
22/09/2008 - 08:22 | Warnen spam
Dietrich Jordan schrieb:

[...]
Jetzt möchte ich mal auf ein moderneres Sytsem aufrüsten.
[...]
mindestens 1xseriell und 1xparallel
[...]



Das onboard zu haben wird mit aktuellen Boards zunehmend schwierig bis
unmöglich. Wenn Du hier auf eine Schnittstellenkarte auszuweichen bereit
wàrst, würde sich die Boardauswahl immens erhöhen.


Tschüs,

Sebastian

Ähnliche fragen