Selbsthalte-Schaltung mit FET

08/08/2014 - 18:01 von Johannes Bauer | Report spam
Hallo Gruppe,

ich habe schon ein Paar mal Schaltungen mit Null-Watt-Standby aufgebaut,
in denen ein kleines Relais seine eigene Versorgung hàlt und über dem
Schaltkontakt ein Taster angebracht ist.

Sowas würde ich jetzt gerne für KFZ-Betrieb aufbauen, aber statt einem
Relais (wegen dem geringeren Stromverbrauch) mit einem FET. Schön wàre
weniger als 1mA im "EIN" Fall. Außerdem hàtte ich gern die Highside
geschaltet (weil die Karosserie ja auf Masse liegt) und eben - wie beim
mechanischen Relais - möglich wenig Leckstrom im "AUS" Fall.

Gibts da Standardschaltungen oder Bauteile, die man bedenkenlos nehmen
kann (insbesondere im Hinblick auf die grauenvolle Versorgung im Auto)?
Wegen Einzelstück ist der Preis eher nebensàchlich. Hauptsache das
funktioniert gut und robust.

Viele Grüße,
Johannes



Wo hattest Du das Beben nochmal GENAU vorhergesagt?


Zumindest nicht öffentlich!


Ah, der neueste und bis heute genialste Streich unsere großen
Kosmologen: Die Geheim-Vorhersage.
- Karl Kaos über Rüdiger Thomas in dsa <hidbv3$om2$1@speranza.aioe.org>
 

Lesen sie die antworten

#1 Matthias Weingart
08/08/2014 - 18:18 | Warnen spam
Halbleiter sind empfindlicher, insbesondere auch gegen Kurzschluss - da
fetzen normale Tranistoren schneller weg als die Sicherungen.
Am besten Du nimmst spezielle "High-Side-Switches" mit eingebauten
Schutzfunktionen:
http://www.infineon.com/cms/de/prod...high-side-
switches/channel.html?channel=db3a30433dfcb54c013dfda067250219

M.

Ähnliche fragen