(Seltener) Datenverlust im Rahmen einer Merge-Replikation

17/04/2008 - 16:09 von Rolf | Report spam
Sporadisch tritt bei uns das Problem auf, daß Änderungen an bestehenden
Datensàtzen verloren gehen. Es liegt aber in diesen Fàllen kein Konflikt
vor, was
ja eventuell auf die Ursache hindeuten könnte. Die Änderungen werden aber laut
Replikationslog ordentlich vom Subscriber hochgeladen. In allen
Konfikttabellen
ist der betroffene Datensatz nicht zu finden.

Interessant ist, daß Änderungen, die im Rahmen der gleichen Transaktion auf
anderen Tabellen erfolgt sind, ordentlich repliziert wurden..

Das ganze passiert in der Regel im Rahmen einer Prozedur, die recht trivial
arbeitet. Sie aktualisiert lediglich 3-4 Felder eines Datensatzes. Auf der
betroffenen Tabelle liegt ein Trigger, der den gleichen Datensatz mit einem
Änderungszeitstempel und dem Namen des Ändernden versieht. Zusàtzlich
wird ein Tracking-Eintrag in einer weiteren Tabelle erzeugt, der die Änderung
identifiziert.

Nach der Synchronisation (die von einem Laptop mit SQL-Express 2005 auf
einen Wiederverleger mit SQL Server 2005 und von dort auf eine Zentrale
ebenfalls mit SQL Server 2005 erfolgt), stellt sich der Datenbestand über
alle
Instanzen so dar, daß der modifizierte Datensatz unveràndert ist, aber der
Änderungsdatensatz exisitiert. ???

Leider tritt das Problem sehr sporadisch auf und konnte im Testbetrieb noch
nie
reproduziert werden.

Hat jemand eine Idee, wo man noch nachbohren kann ?
 

Lesen sie die antworten

#1 Wolfgang Viehmann
18/04/2008 - 17:27 | Warnen spam
Hallo Rolf,

welchen SP-Stand hast du denn jetzt. Seit ein paar Tagen gibt es Cu7:
http://support.microsoft.com/kb/949095/en-us
wenn man keine Ursache findet, sollte man es damit versuchen.

Ansonsten sollte man mal schauen welche gemeinsamen Merkmale denn diese
verlorenen Datensàtze haben.


Wolfgang Viehmann
(Wolle)


"Rolf" wrote in message
news:
Sporadisch tritt bei uns das Problem auf, daß Änderungen an bestehenden
Datensàtzen verloren gehen. Es liegt aber in diesen Fàllen kein Konflikt
vor, was
ja eventuell auf die Ursache hindeuten könnte. Die Änderungen werden aber
laut
Replikationslog ordentlich vom Subscriber hochgeladen. In allen
Konfikttabellen
ist der betroffene Datensatz nicht zu finden.

Interessant ist, daß Änderungen, die im Rahmen der gleichen Transaktion
auf
anderen Tabellen erfolgt sind, ordentlich repliziert wurden..

Das ganze passiert in der Regel im Rahmen einer Prozedur, die recht
trivial
arbeitet. Sie aktualisiert lediglich 3-4 Felder eines Datensatzes. Auf der
betroffenen Tabelle liegt ein Trigger, der den gleichen Datensatz mit
einem
Änderungszeitstempel und dem Namen des Ändernden versieht. Zusàtzlich
wird ein Tracking-Eintrag in einer weiteren Tabelle erzeugt, der die
Änderung
identifiziert.

Nach der Synchronisation (die von einem Laptop mit SQL-Express 2005 auf
einen Wiederverleger mit SQL Server 2005 und von dort auf eine Zentrale
ebenfalls mit SQL Server 2005 erfolgt), stellt sich der Datenbestand über
alle
Instanzen so dar, daß der modifizierte Datensatz unveràndert ist, aber der
Änderungsdatensatz exisitiert. ???

Leider tritt das Problem sehr sporadisch auf und konnte im Testbetrieb
noch
nie
reproduziert werden.

Hat jemand eine Idee, wo man noch nachbohren kann ?



Ähnliche fragen