Seltsame Beugungsschärfe

25/10/2016 - 08:31 von Jan Bruns | Report spam
Hallo.

So als eines der ersten Experimente mit einer
neu angeschafften Laserdiode (ca. 638nm) habe
ich Fotos vom Beugungsmuster einer Spaltblende
gemacht.

http://abnuto.de/jan/beug/IMG_2164.JPG (140kB)

Dabei ist mir (wieder) ein Effekt aufgefallen,
den ich gar nicht so recht zu deuten vermag.

http://abnuto.de/jan/beug/IMG_2164_2.JPG

Konkret enthàlt das Beugungsmuster parallel zum
Spalt überaus hochfrequente Struktur, die sich
wohl auf die reale Form der Spaltkanten zurückführen
lassen. Es bilden sich senkrecht zum Spalt dünne,
gestrichelte Linien, die jeweils unterschiedliche
Stricherlungsweiten und davon auch noch tendenziell
eher unabhàngig: Leuchtweiten haben. In der Summe
nàhern die allerdings schon auch das eigentlich
erwartete Beugungsmuster an.

http://abnuto.de/jan/beug/bwcutIMG_2247.JPG (700kB)

Gerade in den Lichtschwàcheren Randbereichen sieht
das schon sehr mysteriös aus, weil diese
gestrichelten Linien so wundersam fein aufgelöst
erscheinen. Wie kann das?


Aufbau:
Laserdiode 5mW ohne Optik, als diffuse Punktquelle
im Abstand etwa 5m zur Blende, von dort ca. 235mm
ohne Optiken zum Kamerasensor (ca. 22x14,5mm),
Belichtungszeit 30s.

http://abnuto.de/jan/beug/IMG_2241.JPG (20MB)
http://abnuto.de/jan/beug/IMG_2241.CR2 (20MB, Rohdaten)

Spalt ca. 165µm x 7700µm:
http://abnuto.de/jan/beug/schlitz.JPG (42kB)


Gruss

Jan Bruns
 

Lesen sie die antworten

#1 Ronald Benedik
25/10/2016 - 09:32 | Warnen spam
Ich tippe auf eine Eigenschaft des Spalts. Ist die Diode diffus kann man
die Beugungsmuster eines Haares probieren und vergleichen

Ähnliche fragen