Seltsamer Stillstand nach neuinstallation

27/02/2008 - 11:31 von Kay Martinen | Report spam
Hallo.

ein Seltsames Problem hat hier einen Hyrican PC mit 2 GHz (vormals
1.7 GHz) Celeron befallen.

Bei der neuinstallation blieb er schon nach ca. 30 min. stehen und
schien im standby zu sein. Er hat installationdateien auf die
Platte kopiert ich weiß aber nicht ob er fertig wurde weil ich
nicht zuschaute. Er zeigt beim start kurz den Startbildschirm und
dann scheint er nur noch im standby zu bleiben aus dem er selbst
mit Power oder RESET-Taste nicht zu wecken ist. Totalabsturz nehme
ich an.

SP2 ist IMO noch nicht integriert. Die Festplatte (samsung SV4002
40 GB) hatte 6 ECC fehler die nach dem "lowlevel"-format mit dem
Tool des Herstellers weg waren. Deshalb die neuinstallation.

Dadurch fehlt nun auch die Backup-partition mit der man die
Recovery-CD hàtte nutzen können.

Was mir sorge macht ist die eigentliche (und immer noch unbekannte)
Ursache des Fehlers - denn:

Der PC ist schon ein paar Jahre alt lief aber ansonsten
störungsfrei. Bis auf den umstand das er in den jahren ca. 2 mal
neu installiert wurde weil er irgendwann im betrieb unter XP Home
das gleiche problem entwickelte.

Sprich: Er blieb àußerlich unmotiviert hàngen, die platten-LED
blieb an und er reagierte auf nichts mehr. Reset, erfolglos, Soft-
off per Powertaste ebenso. Nur durch stecker ziehen ging er aus.
Direkt danach einzuschalten brachte dann vom start weg m.e. nach
das gleiche problem. Einige Minuten zu warten brachte eine
verbesserung aber keine endgültige lösung. Der fehler trat dann
weiterhin sporadisch auf.

Deswegen vermute ich eine kombination aus Hard- und software
problemen.

Nun war er ca. 1/2 Jahr außer betrieb und startete nach ein paar
testlàufen plötzlich garnicht mehr. Mit einer ersatz-CPU startet er
jetzt wieder und lief ca. 3-4 stunden unter DOS und dem Samsung
Testprogramm ohne probleme. Der HW-Monitor zeigt danach 40°C CPU-
temperatur an. Soweit gut.

Nachdem ein für schuldig gehaltenes Netzteil gewechselt wurde und
die Plattenfehler behoben waren dachte ich nun alles wird gut.

Aber jetzt kommt das gleiche Problem wieder. Wie im oberen Teil
beschrieben.

Ich weiß keinen Rat mehr. Ich hoffe das nicht die Hauptplatine
defekt ist weiß aber im moment nicht wie ich das testen kann.
Das Board ist ein Biostar M7SXG mit SIS 650/961 Chipsatz und
integrierter Grafik.

Falls jemand noch einen Tip hat oder von bekannten Problemen weiß
die dies hier erklàren könnten bitte ich um Infos dazu.

Danke schonmal,

Gruß
Kay
 

Lesen sie die antworten

#1 R.W.Frank
27/02/2008 - 22:44 | Warnen spam
Tipp: Bau einfach mal eine andere HDD ein. Dann mach die Installation
nochmal. Eine HDD die Fehler wegreparieren ist "dummfug". Warum. Die Fehler
kommen alterbedingt immer schneller und immer hàufiger wieder.
Viel Spaß noch beim Bug suchen:-)
Reinhard



"Kay Martinen" schrieb im Newsbeitrag
news:
Hallo.

ein Seltsames Problem hat hier einen Hyrican PC mit 2 GHz (vormals
1.7 GHz) Celeron befallen.

Bei der neuinstallation blieb er schon nach ca. 30 min. stehen und
schien im standby zu sein. Er hat installationdateien auf die
Platte kopiert ich weiß aber nicht ob er fertig wurde weil ich
nicht zuschaute. Er zeigt beim start kurz den Startbildschirm und
dann scheint er nur noch im standby zu bleiben aus dem er selbst
mit Power oder RESET-Taste nicht zu wecken ist. Totalabsturz nehme
ich an.

SP2 ist IMO noch nicht integriert. Die Festplatte (samsung SV4002
40 GB) hatte 6 ECC fehler die nach dem "lowlevel"-format mit dem
Tool des Herstellers weg waren. Deshalb die neuinstallation.

Dadurch fehlt nun auch die Backup-partition mit der man die
Recovery-CD hàtte nutzen können.

Was mir sorge macht ist die eigentliche (und immer noch unbekannte)
Ursache des Fehlers - denn:

Der PC ist schon ein paar Jahre alt lief aber ansonsten
störungsfrei. Bis auf den umstand das er in den jahren ca. 2 mal
neu installiert wurde weil er irgendwann im betrieb unter XP Home
das gleiche problem entwickelte.

Sprich: Er blieb àußerlich unmotiviert hàngen, die platten-LED
blieb an und er reagierte auf nichts mehr. Reset, erfolglos, Soft-
off per Powertaste ebenso. Nur durch stecker ziehen ging er aus.
Direkt danach einzuschalten brachte dann vom start weg m.e. nach
das gleiche problem. Einige Minuten zu warten brachte eine
verbesserung aber keine endgültige lösung. Der fehler trat dann
weiterhin sporadisch auf.

Deswegen vermute ich eine kombination aus Hard- und software
problemen.

Nun war er ca. 1/2 Jahr außer betrieb und startete nach ein paar
testlàufen plötzlich garnicht mehr. Mit einer ersatz-CPU startet er
jetzt wieder und lief ca. 3-4 stunden unter DOS und dem Samsung
Testprogramm ohne probleme. Der HW-Monitor zeigt danach 40°C CPU-
temperatur an. Soweit gut.

Nachdem ein für schuldig gehaltenes Netzteil gewechselt wurde und
die Plattenfehler behoben waren dachte ich nun alles wird gut.

Aber jetzt kommt das gleiche Problem wieder. Wie im oberen Teil
beschrieben.

Ich weiß keinen Rat mehr. Ich hoffe das nicht die Hauptplatine
defekt ist weiß aber im moment nicht wie ich das testen kann.
Das Board ist ein Biostar M7SXG mit SIS 650/961 Chipsatz und
integrierter Grafik.

Falls jemand noch einen Tip hat oder von bekannten Problemen weiß
die dies hier erklàren könnten bitte ich um Infos dazu.

Danke schonmal,

Gruß
Kay

Ähnliche fragen