Forums Neueste Beiträge
 

Seltsames Batteriefach Funkkopfhörer

09/03/2013 - 18:24 von Johannes Bauer | Report spam
Hallo Gruppe,

ich habe hier einen Funkkopfhörer offen mit dem Fehlerbild "Làdt nicht
mehr". Betrieben wird der Kopfhörer mit 3 AAA NiMH Akkus (die scheinen
nicht mehr die Originalen zu sein. Ob die "Ladeprobleme" nach dem Tausch
der Akkus angefangen haben, weiß ich nicht).

Die Ladeelektronik scheint eine Konstantstromquelle zu sein, relativ
hohe Leerlaufspannung von etwa 9V. Wenn ich die Kontakte an der Station
kurzschließe, leuchtet die "Lade" LED.

Die Batteriefàcher haben mich etwas stutzig gemacht, ich habe auch eine
Vermutung (dazu mehr am Ende). Und zwar haben die nicht zwei Kontakte,
sondern drei: Plus, Minus und "Seitlich". Beschaltet ist das ganze so:

Elektronik - Elektronik +
| |
| |
| ++ ++ |
| | |_ | |_ |
+--+ Bat A _|-+-|>|+ Bat B _|--+
| | | | | |
+--++ | +--++ -
| | | ^
| ++ |
Ladepunkt - Ladepunkt +


Die dritte Batterie habe ich nicht eingezeichnet, aber es ist genau so
ein Konstrukt nochmal (Also BatB+ über Diode an BatC- und direkt an BatC
außen und natürlich geht dann der Ladepunkt+/Elektronik+ an BatC+).

Meine Vermutung ist jetzt folgende: Der "Ladepunkt-" geht außen an die
Batterie, damit die Konstantstromquelle nicht die Elektronik grillt,
wenn der Kopfhörer in die Station eingelegt wird, ohne dass ein Akku
richtig drin ist.

Meine Lösung wàre jetzt, den Schrumpfschlauch der Akkus um den Minuspol
etwa 1cm aufzutrennen und alles sollte gehen. Ist das richtig gedacht
oder schreibe ich Unsinn?

Viele Grüße,
Johannes



Wo hattest Du das Beben nochmal GENAU vorhergesagt?


Zumindest nicht öffentlich!


Ah, der neueste und bis heute genialste Streich unsere großen
Kosmologen: Die Geheim-Vorhersage.
- Karl Kaos über Rüdiger Thomas in dsa <hidbv3$om2$1@speranza.aioe.org>
 

Lesen sie die antworten

#1 Christian Zietz
09/03/2013 - 18:35 | Warnen spam
Johannes Bauer schrieb:

Meine Vermutung ist jetzt folgende: Der "Ladepunkt-" geht außen an die
Batterie, damit die Konstantstromquelle nicht die Elektronik grillt,
wenn der Kopfhörer in die Station eingelegt wird, ohne dass ein Akku
richtig drin ist.



Ich kenne seitliche Ladekontakte bei Geràten, die entweder mit
Primàrzellen oder mit (dann natürlich speziellen) Akkus betrieben werden
können. So werden die Primàrzellen nicht versehentlich aufgeladen. Will
man nicht-originale Akkus verwenden, muss man sie in der Tat abisolieren.

Christian
Christian Zietz - CHZ-Soft - czietz (at) gmx.net
WWW: http://www.chzsoft.de/
PGP/GnuPG-Key-ID: 0x6DA025CA

Ähnliche fragen