Seltsames Kernel-Update

05/02/2008 - 18:55 von Patrick Ahrer | Report spam
Ich habe bei meinem openSuSE 10.3 vorhin das Kernel-Update, das der Updater
angeboten hat, gemacht. (Und gleichzeitig auch die weiteren angebotenen
Updates installiert.) Am Ende kam dann eine Fehlermeldung, dass irgendetwas
nicht gemountet werden konnte ("/sr1" am Ende IIRC). Ich konnte die Meldung
nur mehr bestàtigen. Sonst wurden mir keine Optionen (etwa "Wiederholen")
angeboten. Beim Booten stehen nun im GRUB plötzlich zwei Kernel-Versionen
zur Auswahl. Ist das normal? Habe ich etwas falsch gemacht? Wenn ja, wie
kann ich es reparieren? Der Kernel mit der höheren Versionsnummer bootet
jedenfalls nicht. Da heißt es immer nur (sinngemàß) "File nicht gefunden".
Der Kernel mit der niedrigeren Versionsnummer làsst sich aber problemlos
booten.

Das abgesehen davon, dass im GRUB aus mir unerfindlichen Gründen wieder die
Festplattenbezeichnungen durcheinandergeworfen wurden. Aber das kenne ich
ja schon und das habe ich schon wieder korrigiert.

patrick
 

Lesen sie die antworten

#1 Patrick Ahrer
05/02/2008 - 19:11 | Warnen spam
Patrick Ahrer wrote:

Beim Booten stehen nun im GRUB plötzlich
zwei Kernel-Versionen zur Auswahl. Ist das normal? Habe ich etwas falsch
gemacht? Wenn ja, wie kann ich es reparieren? Der Kernel mit der höheren
Versionsnummer bootet jedenfalls nicht. Da heißt es immer nur (sinngemàß)
"File nicht gefunden". Der Kernel mit der niedrigeren Versionsnummer làsst
sich aber problemlos booten.



Kleine Korrektur: Der Kernel mit der höheren Versionsnummer bootet. Ich habe
mich vorhin durch die Ziffer jeweils ganz hinten blenden lassen und deshalb
die beiden vertauscht. Also ist es soweit nicht tragisch. Trotzdem ist mir
schleierhaft, was der zweite im GRUB-Menü soll, wenn er offensichtlich
ohnehin nicht vorhanden ist. (Unter /boot findet sich auch kein zweiter.)

patrick

Ähnliche fragen