seltsames Verhalten Hansenet-Modem von Siemens

23/01/2012 - 00:04 von georg.schwarz | Report spam
Vielleicht kann jemand hier folgendes seltsame Verhalten erklàren:

Der Eigentümer eines DSL-Anschlusses in Berlin-Wilmersdorf klagte mir
sein Leid, dass "das Internet" bei ihm so langsam sei.
Es stellte sich heraus, dass es sich um einen DSL-Annschluss von
Hansenet/Alice handelt, welcher 2006 geschaltet worden war.
Angeschlossen war ein Siemens e-0101-i DSL-Modem, welches damals von
Hansenet geliefert worden war und auch eine Hansenet-Firmware enthàlt.
Das Webinterface des Modems zeigte reproduzierbar eine Synchronisation
auf 384/64. Wenn man es durch ein anderes Modem ersetze (getestet mit
AVM Eumex 300 IP von der Telekom, Speed Modem 50B von Arcor sowie
Sphairon AR860 von Versatel), so kam dieses jeweils problemlos auf ein
Synchronisation von 3488/448 (und "das Internet" lief plötzlich schnell
:-)). Vermutlich wird das Profil des Anschlusses darauf eingestellt
sein. Von der Leitung her müßte sogar grundsàtzlich noch deutlich mehr
gehen.
Hat jemand eine Erklàrung dafür, wieso das von Hansenet gelieferte Modem
hier so jàmmerlich versagt? Sind Alice-Anschlusse nicht mehr mit den
eigenen Modems kompatibel? Laut Aussage des Besitzers soll "das
Internet" erst seit einiger Zeit so langsam sein, allerdings sind diese
Aussagen nicht sonderlich belastbar (es kann ihm nàmlich auch erst
aufgefallen sein, seit er vor einiger Zeit einen neuen Computer
angeschafft hat).

Georg Schwarz http://home.pages.de/~schwarz/
georg.schwarz@freenet.de +49 170 8768585
 

Lesen sie die antworten

#1 Thomas L. Kienemund
23/01/2012 - 03:42 | Warnen spam
Am 23.01.2012 00:04, schrieb Georg Schwarz:
Vielleicht kann jemand hier folgendes seltsame Verhalten erklàren:

Der Eigentümer eines DSL-Anschlusses in Berlin-Wilmersdorf klagte mir
sein Leid, dass "das Internet" bei ihm so langsam sei.
Es stellte sich heraus, dass es sich um einen DSL-Annschluss von
Hansenet/Alice handelt, welcher 2006 geschaltet worden war.
Angeschlossen war ein Siemens e-0101-i DSL-Modem, welches damals von
Hansenet geliefert worden war und auch eine Hansenet-Firmware enthàlt.
Das Webinterface des Modems zeigte reproduzierbar eine Synchronisation
auf 384/64. Wenn man es durch ein anderes Modem ersetze (getestet mit
AVM Eumex 300 IP von der Telekom, Speed Modem 50B von Arcor sowie
Sphairon AR860 von Versatel), so kam dieses jeweils problemlos auf ein
Synchronisation von 3488/448 (und "das Internet" lief plötzlich schnell
:-)). Vermutlich wird das Profil des Anschlusses darauf eingestellt
sein. Von der Leitung her müßte sogar grundsàtzlich noch deutlich mehr
gehen.
Hat jemand eine Erklàrung dafür, wieso das von Hansenet gelieferte Modem
hier so jàmmerlich versagt? Sind Alice-Anschlusse nicht mehr mit den
eigenen Modems kompatibel? Laut Aussage des Besitzers soll "das
Internet" erst seit einiger Zeit so langsam sein, allerdings sind diese
Aussagen nicht sonderlich belastbar (es kann ihm nàmlich auch erst
aufgefallen sein, seit er vor einiger Zeit einen neuen Computer
angeschafft hat).




Hallo Georg,

ich war auch jahrelang Kunde bei Alice und hatte ebenfalls ein Modem von
Siemens (C2-010-I). Das Geràt wurde im Betrieb leider immer sehr schnell
sehr warm. Der SNR (= Rauschabstand) lag sowohl im Down- als auch im
Upstream bei grenzwertigen 6-7 dB und dadurch bedingt gab es in
Spitzenzeiten diverse Verbindungsabbrüche und die Leitung war praktisch
unbrauchbar mit diesem Modem.

Alice ist leider der Meinung, dass sie nur dann dem Kunden helfen
wollen, wenn dieser auch brav die Originalhardware verwendet (sagt die
Hotline). Deshalb hier mein Tipp: Es gab mal eine 0800er-Nummer von
Alice die eigens für DSL-Probleme geschaltet wurde. Ich weiß nicht ob es
die noch gibt, aber ich würde als Kunde dort einfach anrufen, das
Problem schildern und mir ein neues Modem zuschicken lassen.

Mittlerweile sind die Alicemodems deutlich besser geworden, nur man kann
leider kaum noch etwas auslesen auf den Kisten, da das Webfrontend stark
eingeschrànkt ist. Bei grenzwertigen Leitungen kann ich nur wàrmstens
die Speedtouch-Serie von Thomson empfehlen, da die bei mir immer am
besten liefen und deutlich toleranter sind was schlechte Leitungswerte
angeht (besser als z.B. bei einer Fritzbox).

Ich hoffe ich konnte etwas helfen :)

Gruß

Thomas Kienemund

Ähnliche fragen