Seltsames Verhalten von Namen überprüfen

28/02/2008 - 16:49 von Axel Maus | Report spam
Hallo zusammen,

in Outlook gibt es ja die Möglichkeit beim Verfassen einer neuen Nachricht
bei den Empfàngerdaten nur einen Teil des Names einzugeben und die in Frage
kommenden Kontakte aus dem Adressbuch über 'Namen überprüfen' suchen und
anzeigen zu lassen.

Ich habe jetzt folgendes eigenartiges Verhalten:
Outlook 2007 mit Exchange Server 2003, lokales und globales Adressbuch

Wenn ich den Nachnamen des Kontaktes (4 Zeichen) eingebe und 'Namen
überprüfen' wàhle, wird kein Resultat angezeigt.
Gebe ich den Vornamen ein wird der gedachte Kontakt angezeigt.
Gebe ich nur die ersten 3 Buchstaben des Nachnamens ein, funktioniert es
ebenfalls.
Andere Kontakte mit 4stelligem Nachnamen werden gefunden.

Woher kommt dieses Verhalten? Ich hatte schon mal daran gedacht, das die
Kontaktdaten fehlerhaft eingetragen wurden, aber dort ist alles ok. Könnte es
ein korrupter Index sein?

Vielleicht hat ja einer eine Idee zur Lösung
Danke im Voraus
Axel
 

Lesen sie die antworten

#1 Oliver Vukovics [Public Shareware]
29/02/2008 - 13:11 | Warnen spam
"Axel Maus" schrieb im Newsbeitrag
news:
Hallo zusammen,



Hallo Axel,

[...]
Woher kommt dieses Verhalten? Ich hatte schon mal daran gedacht, das die
Kontaktdaten fehlerhaft eingetragen wurden, aber dort ist alles ok. Könnte
es
ein korrupter Index sein?



die "Anzeige" (bzw. der vorgeschlagene Name) ist kein direkter Zugriff auf
die Kontaktdatenn sondern die "Vorschlàge" stehen in einer sogenannten NK2
Datei.

Wie man diese "Autovervollstàndigung" editiert, speichert bzw. zurücksetzt
etc. steht auf dieser Seite:

"Zurücksetzen des Spitznamen- und AutoVervollstàndigen-Zwischenspeichers in
Outlook"
http://support.microsoft.com/defaul...%3BD287623

Oliver Vukovics
Outlook im Netzwerk ohne Exchange: Public ShareFolder
Erinnerungen aus allen Outlook / Exchange Ordnern: Public Reminder Add-In
http://www.publicshareware.de

Ähnliche fragen