Senden als erfordert Adresseingabe über Adressbuch

23/01/2009 - 14:57 von Jens | Report spam
Hallo,

verwendete Versionen: Exchange vom SBS-2003R2 und Outlook 2007

wir haben einen öffentlichen Ordner mail-aktiviert und einer Benutzergruppe
das 'senden als' Recht erteilt. Funktioniert auch so weit.

Nur: Die Angabe im Von: Feld (eingeblendet im OL2007 über Ansicht) muss über
das Adressbuch erfolgen. Wenn ich (die gleiche) Adresse (z.B.
meine@mein-name.de) als Absender hàndisch in das Feld tippe erhalte ich die
bekannte Unzustellbarkeitsmeldung, das ich nicht berechtigt wàre an diesen
Empfànger zu senden.

hat jemand eine Idee welcher Unterschied darin besteht, ob ich einen
Absender über das Adressbuch auswàhle oder hàndisch eintippe?

vg jens
 

Lesen sie die antworten

#1 mh
23/01/2009 - 16:03 | Warnen spam
Jens [] schrieb:

[...]
hat jemand eine Idee welcher Unterschied darin besteht, ob ich einen
Absender über das Adressbuch auswàhle oder hàndisch eintippe?



bei ersterem bekommst du die reale Adresse, bei der zweiten Alternativ
die, von der Outlook glaubt, sie waere richtig.
Was Outlook glaubt, haengt an deinen lokalen Adressbuechern, deinem
Outlook-Cache und deiner .nk2-Datei. Loesche mal letztere und probier es
dann nochmals.

vg jens



Ciao.
Michael.
Michael Hirmke

Ähnliche fragen