SEPIC-Wandler basteln

08/06/2011 - 16:54 von Alex Coray | Report spam
Hallo Leute,

Zu folgender Schaltung habe ich noch einige Fragen:

http://thb.zapto.org/images/sepic_converter.png

- C2: Wird da ein Tantal-ELKO verwendet?
- C4, C5: Kann man da Kerko's einsetzen?
- Für C1/C3 würde ich Low-ESR ELKO's verwenden.
Und wird C3 2x eingesetzt?
- Shottky-Diode kann ich ja irgendeine nehmen, zb. aus einem
alten PC-Netzteil.


Die Spule besteht aus 2 Wicklungen auf einem Ringkern (CTX10-4A-R
gibts bei Farnell). Ist es eigentlich Wurscht, wie die Spule
verschaltet wird? Und was bedeuten die Schwarzen Punkte bei L1A
und L1B?

Fragerei das Danke im Voraus!

Grüsse,
Alex

Datenblatt des LT1371: http://cds.linear.com/docs/Datasheet/1371fa.pdf
 

Lesen sie die antworten

#1 Olaf Kaluza
08/06/2011 - 17:07 | Warnen spam
Alex Coray wrote:

- C2: Wird da ein Tantal-ELKO verwendet?



Noe, das ist ein kerko.

- C4, C5: Kann man da Kerko's einsetzen?



Yep.

- Für C1/C3 würde ich Low-ESR ELKO's verwenden.
Und wird C3 2x eingesetzt?



Richtig. Sieht so aus. Damit bekommt man den ESR noch niedriger. Nimm
es als Hinweis wirklich gute Elkos zu verwenden.


Die Spule besteht aus 2 Wicklungen auf einem Ringkern (CTX10-4A-R
gibts bei Farnell). Ist es eigentlich Wurscht, wie die Spule
verschaltet wird?



Nein.

Und was bedeuten die Schwarzen Punkte bei L1A
und L1B?



Die geben den Wickelsinn an.

Olaf

Ähnliche fragen