Sequenzer

15/03/2008 - 15:39 von Joachim Gohlke | Report spam
Hallo,

ich würde gerne einen kleinen Sequenzer programmieren. Die Notenabfolge soll
dabei über ein Notensystem mit den gewünschten Notenwerten angegeben werden.

Muss man das Notensystem selber zeichnen und als Grafik einbinden, oder kann
man es über VB zeichnen lassen - das gleiche Spiel mit den einzelnen Noten?

Für ein paar Tipps und/oder Anregungen wàr ich dankbar.


Grüsse

Joachim Gohlke
 

Lesen sie die antworten

#1 Peter Götz
16/03/2008 - 10:38 | Warnen spam
Hallo Joachim,

ich würde gerne einen kleinen Sequenzer programmieren.



Mit reinen VB-Mitteln ist das kaum möglich.
Du musst zumindest eine ganze Reihe von Api-
Funktionen bemühen.

Die Notenabfolge soll dabei über ein Notensystem mit
den gewünschten Notenwerten angegeben werden.



In welcher Form willst Du die Notenwerte liefern?
Als Folge von Midibefehlen?

Muss man das Notensystem selber zeichnen und
als Grafik einbinden,



Die graph. Darstellung eines Notenblattes ist noch
das kleinere Problem, mit reinen VB-Mitteln aber
auch nur sehr umstàndlich lösbar.
Deutlich schwieriger wird das "Lesen" dieser
Noten. Wobei ja nicht nur die jeweilige Tonhöhe,
sondern auch die Lànge der Note, Betonunszeichen,
verbindende Bögen usw. zu erkennen sind.
Auch hierfür reichen die reinen VB-Mittel nicht aus.


oder kann man es über VB zeichnen lassen - das
gleiche Spiel mit den einzelnen Noten?



s.oben: Zeichnen der Noten mit reinen VB-Mitteln
gerade noch, Lesen mit vertretbarem Aufwand
sicher nicht mehr.

Für ein paar Tipps und/oder Anregungen wàr ich
dankbar.



Das erste wàre, sich gründlich in das "Windows
Multimedia SDK" hier insbesondere zu Midi- und
Mixerfunktionen einzulesen.
Ebenfalls solltest Du Dir die Dokumentation zu
"Windows GDI" vornehmen, was die Grundlage
für das Zeichnen und auch spàtere Erkennen von
graph. Notendarstellungen wàre.

Gruß aus St.Georgen
Peter Götz
www.gssg.de (mit VB-Tipps u. Beispielprogrammen)

Ähnliche fragen