Serielle Funkbruecke

14/05/2008 - 00:41 von Uwe hammernocker Roßberg | Report spam
Liebe Gemeinde,

ich moechte einen Datenlogger (2 Stueck) per RS232 auslesen (~50kB am
Stueck, ein bis 2 mal pro Jahr). ATmega8@1,8.. MHz, meistens im Idle,
Max232 per Schalter von aussen eingeschaltet. Das Objekt ist eine
Solarleuchte mit 3W Leuchtstoffroehre und 2,5Ah Bleiakku, 5h Ladezeit
bei Nennwerten bzw. >10h Sonne in der Realitaet.

Bisher wollte ich ein Kabel im Mast runterhaengen lassen, wo ich den
Rechner bei Badarf anstoepseln kann. Soweit, Sogut.

Nun habe ich mir ueberlegt ob sich das per Funk machen laesst. Es waere
ohne bewegliche Teile und ich koennte einfach mit dem Schleppi daneben
sitzen.

Frage: welche Amateurtaugliche Funkschnittstelle wuerdet Ihr mir
prinzipiell empfehlen (bidirektional)? Idealer Weise als Fertigmodul
(bzw. Baustein, aber keinen Sender mit ewig Bastelei) fuer TTL oder
RS323 erhaeltlich.

Der Blauzahn waere am Rechner vorhanden, dafuer weiss ich nicht ob ich
das einfach bedient bekomme (keine Bluetooth erfahrung). Klassisch
haette ich einfach mit dem Hyperterminal eine Datei aufgezeichnet. Ein
Empfaenger der am Schleppi auf RS232 uebersaetzt waere auch machbar.
Waere Zigbee zwaeckmaessig? Ich wuerde es vielleicht mit einem
Reedkontakt durch das Gehaeuse einschalten, falls es sonst mit dem
Stromverbrauch eng wird. Ueber einen aufgelegten Optokoppler hab ich
auch nachgedacht, das ist mir aber zu unsicher. Des Gehaeuse ist 5mm
Stark und aus satiniertem Acryl und es ist am Tage an der frischen Luft.

Bei der Fuelle der Funkschnittstellen ist das schwer einzugrenzen.
Insbesondere die Frage nach Sicherheit das es als erstes Funk-Objekt
gelingt.

TIA, bye uwe

Skype: unscharfer_pfeffer ## ICQ: 453740861 ## www.pssg.de
Jürgen Gerkens in d.r.f. : "... gerade ein Polfilter ist als
Schutzfilter auch nicht viel schlauer, als die Frontlinse zum Schutz
vor Streulicht zu lackieren. ;-)"
 

Lesen sie die antworten

#1 Joerg
14/05/2008 - 00:50 | Warnen spam
Uwe 'hammernocker' Roßberg wrote:
Liebe Gemeinde,

ich moechte einen Datenlogger (2 Stueck) per RS232 auslesen (~50kB am
Stueck, ein bis 2 mal pro Jahr). ,8.. MHz, meistens im Idle,
Max232 per Schalter von aussen eingeschaltet. Das Objekt ist eine
Solarleuchte mit 3W Leuchtstoffroehre und 2,5Ah Bleiakku, 5h Ladezeit
bei Nennwerten bzw. >10h Sonne in der Realitaet.

Bisher wollte ich ein Kabel im Mast runterhaengen lassen, wo ich den
Rechner bei Badarf anstoepseln kann. Soweit, Sogut.

Nun habe ich mir ueberlegt ob sich das per Funk machen laesst. Es waere
ohne bewegliche Teile und ich koennte einfach mit dem Schleppi daneben
sitzen.

Frage: welche Amateurtaugliche Funkschnittstelle wuerdet Ihr mir
prinzipiell empfehlen (bidirektional)? Idealer Weise als Fertigmodul
(bzw. Baustein, aber keinen Sender mit ewig Bastelei) fuer TTL oder
RS323 erhaeltlich.

Der Blauzahn waere am Rechner vorhanden, dafuer weiss ich nicht ob ich
das einfach bedient bekomme (keine Bluetooth erfahrung). Klassisch
haette ich einfach mit dem Hyperterminal eine Datei aufgezeichnet. Ein
Empfaenger der am Schleppi auf RS232 uebersaetzt waere auch machbar.
Waere Zigbee zwaeckmaessig? Ich wuerde es vielleicht mit einem
Reedkontakt durch das Gehaeuse einschalten, falls es sonst mit dem
Stromverbrauch eng wird. Ueber einen aufgelegten Optokoppler hab ich
auch nachgedacht, das ist mir aber zu unsicher. Des Gehaeuse ist 5mm
Stark und aus satiniertem Acryl und es ist am Tage an der frischen Luft.

Bei der Fuelle der Funkschnittstellen ist das schwer einzugrenzen.
Insbesondere die Frage nach Sicherheit das es als erstes Funk-Objekt
gelingt.




Mast hoert sich ziemlich hoch an fuer Bluetooth. Falls dem so ist und
der Laptop USB hat, kannst Du z.B. hiermit experimentieren:

http://www.ti-estore.com/Merchant2/...430-RF2500

Mit der Wake-on-radio (WOR) Funktion kannst Du Dir wahrscheinlich auch
den Schalter sparen.

Wenn Du alles den Mast herunterleitest und nur durch eine Plastikwand
musst, geht auch magnetische Kopplung, z.B. ueber Schalenkernhaelften.

Gruesse, Joerg

http://www.analogconsultants.com/

"gmail" domain blocked because of excessive spam.
Use another domain or send PM.

Ähnliche fragen