Serien-E-Mails mit Outlook 2007 und Word 2007

03/03/2008 - 11:14 von Gerhard Prochnow | Report spam
Hallo allerseits,
Beim Umstieg von Office 2003 auf 2007 (unter Windows XP) bin ich auf
eine nicht dokumentierte (?) MS-Teufelei gestoßen. Vielleicht
korrigiert mich jemand?
Als ich mit Word 2003 einen Seriendruck mit Outlook-Kontakten
gestartet hatte und auf das Geschlecht des Ansprechpartners Rücksicht
nehmen wollte, musste ich statt das Feld "Anrede" das Feld "Position"
abfragen, darin wurden nàmlich die bei OL eingegeben Anrede-Infos
angezeigt.
Dieser Bug ist in 2007 stillschweigend geàndert worden: Beim
Verknüpfen aus Word 2007 heraus wird das Anrede-Feld nun überhaupt
nicht mehr angezeigt, und die Bedingung {IF Mergefield Anrede "Herr"} liefert eine Fehlermeldung für ein nicht vorhandenes Anrede-
Feld! Gibt es vielleicht eine andere, interne Feldbezeichnung?
Also bleibt nur, den Seriendruck aus Outlook 2007 heraus mit allen
Kontaktfeldern zu starten, dann funktioniert das Abfragen auf
Mergefield Anrede merkwürdigerweise. Und das geht auch aus
öffentlichen Kontakte-Ordnern des Exchange-Servers aus (was aus Word
heraus nicht geht und nicht ging), bravo.
Aber ràtselhaft bleibt mir, warum ich nach einem Wechsel des
Kontakteordners erst Word 2007 komplett schließen muss, ansonsten
passiert es, dass in Word keine Verknüpfung zur Datenquelle
hergestellt werden kann. Datenquelle ist übrigens ein OMMx.DOC im
lokalen Temp-Ordner im Benutzerprofil, die Dateien hàufen sich dort
an, werden also nicht automatisch gelöscht.
Hat jemand weitergehende Infos?
Vielen Dank
Gerhard
 

Lesen sie die antworten

#1 Ingrid
04/03/2008 - 22:53 | Warnen spam
Hallo Gerhard, bisher habe ich folgendeErfahrung gemacht: Im 2007 kannst du
über ein kleines Listenfeld auch das Geschlecht angeben, das du für die
Bedingungen (jetzt in 2007"Regeln" ) genauso gut gebrauchen kannst. Wenn du
aus Outlook den Seriendruck startest, wird das Geschlecht übernommen (wie in
2003 die Anrede) . Wenn du aus Word stratest, dann wird umgewandelt: 0= keine
Angabe, 1 = weiblich, 2 =mànnlich). Du musst aus Outlook heraus nicht alle
Kontaktfelder mitnehmen. wenn du vorher die aktuelle Ansicht so einstellst,
dass nur die Felder angezeigt werden die du auch brauchst, dann werden auch
(fast) nur diese übernommen.
Beantwortet vielleicht nicht alle Fragen, aber wenigstens einen Teil.
ingrid
"Gerhard Prochnow" wrote:

Hallo allerseits,
Beim Umstieg von Office 2003 auf 2007 (unter Windows XP) bin ich auf
eine nicht dokumentierte (?) MS-Teufelei gestoßen. Vielleicht
korrigiert mich jemand?
Als ich mit Word 2003 einen Seriendruck mit Outlook-Kontakten
gestartet hatte und auf das Geschlecht des Ansprechpartners Rücksicht
nehmen wollte, musste ich statt das Feld "Anrede" das Feld "Position"
abfragen, darin wurden nàmlich die bei OL eingegeben Anrede-Infos
angezeigt.
Dieser Bug ist in 2007 stillschweigend geàndert worden: Beim
Verknüpfen aus Word 2007 heraus wird das Anrede-Feld nun überhaupt
nicht mehr angezeigt, und die Bedingung {IF Mergefield Anrede > "Herr"} liefert eine Fehlermeldung für ein nicht vorhandenes Anrede-
Feld! Gibt es vielleicht eine andere, interne Feldbezeichnung?
Also bleibt nur, den Seriendruck aus Outlook 2007 heraus mit allen
Kontaktfeldern zu starten, dann funktioniert das Abfragen auf
Mergefield Anrede merkwürdigerweise. Und das geht auch aus
öffentlichen Kontakte-Ordnern des Exchange-Servers aus (was aus Word
heraus nicht geht und nicht ging), bravo.
Aber ràtselhaft bleibt mir, warum ich nach einem Wechsel des
Kontakteordners erst Word 2007 komplett schließen muss, ansonsten
passiert es, dass in Word keine Verknüpfung zur Datenquelle
hergestellt werden kann. Datenquelle ist übrigens ein OMMx.DOC im
lokalen Temp-Ordner im Benutzerprofil, die Dateien hàufen sich dort
an, werden also nicht automatisch gelöscht.
Hat jemand weitergehende Infos?
Vielen Dank
Gerhard

Ähnliche fragen