Serienbrieffunktion - Problem mit leeren Feldern

03/04/2009 - 16:25 von Matthias Marsche | Report spam
Liebe NG-Teilnehmer!

Ich habe eine Access-Anwendung die ich jetzt um eine
Serienbrieffunktion in Word erweitern muss.

Nun habe ich die jeweiligen Adressdaten in eine csv-Datei exportiert,
eine Word-Vorlage erstellt und diese mit der csv-Datei verknüpft.
Das ganze funktioniert einwandfrei, bis darauf wie Word mit leeren
Feldern (der csv-Datei) umgeht.

Für den Briefkopf habe ich 6 Felder - Zeile1, Zeile2 bis Zeile6

diese sind nacheinander in das Word Dokument verknüpft:

<<Zeile1>>
<<Zeile2>>
<<Zeile3>>
<<Zeile4>>
<<Zeile5>>
<<Zeile6>>


Sehr geehrte Frau .

Brieftext ..


Die Adressen bestehen aber nicht immer aus 6 Zeilen. Und darin besteht
mein Problem: Wenn Zeilen leer sind dann wird der danach folgende Text
des Briefes, spricht die Briefanrede (zB Sehr geehrte Frau ...) und
der weitere Text nach oben gezogen, was dann nicht der Norm für Briefe
des Unternehmens entspricht.

Gibt es eine Möglichkeit, dass bei leeren Datenfeldern diese trotzdem
eine (leere) Zeile im Brief beanspruchen?

Ich habe schon versucht diese leeren Datenfelder mit Leerstrings zu
belegen, was aber auch keine Wirkung zeigt.

Vielen Dank schon im Voraus und lg
Matthias Marsche
 

Lesen sie die antworten

#1 Lisa Wilke-Thissen
03/04/2009 - 17:21 | Warnen spam
Hallo Matthias,

"Matthias" schrieb

[Wordversion nicht genannt]
<<Zeile1>>
<<Zeile2>>
<<Zeile3>>
<<Zeile4>>
<<Zeile5>>
<<Zeile6>>



Zeile oder Absatz?

Die Adressen bestehen aber nicht immer
aus 6 Zeilen.



Zeilen oder Absàtze?

Gibt es eine Möglichkeit, dass bei
leeren Datenfeldern diese trotzdem
eine (leere) Zeile im Brief beanspruchen?



Wenn es sich um Absàtze handelt, gibt's eine entsprechende Option. Ansonsten
mit Bedingungsfeld arbeiten.

Viele Grüße

Lisa
MS MVP Word

Ähnliche fragen