Server 2008 Mehrfachaktivierung

24/10/2008 - 12:06 von martin-v | Report spam
Hallo,
ich habe einen Windows Server 2008 in einer neuen virtuellen Maschine
installiert und aktiviert, soweit alles bestens.
Weil ich tagsüber viel zu tun hatte nahm ich die vhd-Datei mit nach Hause
und startete sie an meinem PC dort, um im Lauf des Abends nebenher diverse
Software zu installieren.
Soweit immer noch okay, aber plötzlich erschien ein Popup im Systemtray,
dass der Server erfolgreich aktiviert worden sei.

- Ich dachte, ein virtueller PC làuft in einer komplett emulierten Umgebung,
wieso merkt er dann, dass er auf einem anderen Basissystem làuft?

- Wenn ich die vhd jetzt wieder auf der Arbeit öffne, aktiviert sich das
Teil dann erneut?

- Gibt es eine Maximalzahl von Aktivierungen (ist von MSDN)?

- Falls ja, wie ich vermute, kann ich eine vhd irgendwie auf mehreren
Basissystemen nutzen, ohne stàndige Neu-Aktivierung?

Merci für alle Hinweise!
Martin

2B||!2B?
 

Lesen sie die antworten

#1 Alexander Ortha [MS]
27/10/2008 - 17:21 | Warnen spam
Hallo Martin,

Tja, das schöne Thema Aktivierung :-)
Grundsàtzlich hast Du recht, dass in einer Virtuellen Umgebung die HW gleich
ist, allerdings wird im Regelfall die CPU und deren IDs und SN in die VM
durchgereicht und dadurch wirst Du zum Neuaktivieren aufgefordert.
Wenn Du eine Packerl- oder eine OEM Version von Windows Server 2008 dein
eigen nennst, findest Du da 2 Produktschlüssel. Einer davon nennt sich
"Virtual Key" und mit dem kannst Du eine VM aktivieren. Sobald Du sie auf
einen anderen Host verschiebst musst Du sie dann NICHT neu aktivieren, da
die sog. Tolleranz veràndert wurde.
Ansonsten musst Du weiterhin neuaktivieren, allerdings gibt es meines
Wissens bei MSDN einen MAK Key mit 1500 Aktivierungen, und dass sollte
erstmal reichen ;-)

Mit freundlichen Grüßen / Kind regards - Alexander Ortha (Microsoft)

German Virtualization Blog
http://blogs.technet.com/germanvirt...fault.aspx

This posting is provided "AS IS" with no warranties, and confers no rights.

"martin-v" schrieb im Newsbeitrag
news:
Hallo,
ich habe einen Windows Server 2008 in einer neuen virtuellen Maschine
installiert und aktiviert, soweit alles bestens.
Weil ich tagsüber viel zu tun hatte nahm ich die vhd-Datei mit nach Hause
und startete sie an meinem PC dort, um im Lauf des Abends nebenher diverse
Software zu installieren.
Soweit immer noch okay, aber plötzlich erschien ein Popup im Systemtray,
dass der Server erfolgreich aktiviert worden sei.

- Ich dachte, ein virtueller PC làuft in einer komplett emulierten
Umgebung,
wieso merkt er dann, dass er auf einem anderen Basissystem làuft?

- Wenn ich die vhd jetzt wieder auf der Arbeit öffne, aktiviert sich das
Teil dann erneut?

- Gibt es eine Maximalzahl von Aktivierungen (ist von MSDN)?

- Falls ja, wie ich vermute, kann ich eine vhd irgendwie auf mehreren
Basissystemen nutzen, ohne stàndige Neu-Aktivierung?

Merci für alle Hinweise!
Martin

2B||!2B?

Ähnliche fragen