Server bleibt alle 2 Tage stehen

12/02/2009 - 12:38 von Mathias Amenda | Report spam
Hallo NG,

seit ca. 2-3 Wochen habe ich auf 4 verschieden SBS System das gleiche
Phànomen. Der Server ist nicht von den Client erreichbar, hat einen
hellblauen Bildschirm ohne Icon aber die Maus bewegt sich noch und Ping geht
auch.
Erst nach einem harten Restet fàhrt der Server ohne Problem wieder sauber
hoch und làuft 1-4 Tage bis dies wieder passiert.

Da die Konfiguration der Software und Hardware alle etwas unterschiedlich
sind, kann man keinen richtigen gemeinsamen Nenner finden.

Eine Sache haben sie aber alle gleich und da liegt auch meine Vermutung. Es
wird bedingt durch die verschiedene Software auch verschiednen SQL Version
benutzt. Die Standart SQL von SBS bis hin die neue SQL 2005 Express Version.

Mein Vermutung sind die DB, da der „Absturtz“ beim Sichern aller DB´s inkl.
Exchange, AD usw. und/oder beim Update der neuen Virensignatur von Kaspersky
passiert.

Die SBS 2003 Server sind Standart normal und als R2 Version. Einige haben
das SP2 für Exchange installiert bekommen (iPhone làuft super)
Zwei haben eine VPN Anbindung für die Mobile User
Ein Server ist kein HP Server, 2 x HP ML350G5 und ein HP ML310. Die einen
haben SAS die anderen S-ATA HD´s und unterschiedliche Raidcontroller. Da die
Hardware unterschiedlich alt ist, waren auch die Firmware und die Treiber
veraltet und unterschiedlich.
Ein paar haben 4GB RAM mit der „PAE“ Funktion.
Alle haben unterschiedliche Version von Symantec BackupExce, (11d bis 12,5)
Ebenso ist der Kaspersky Enterprise Virenscanner nur mit verschieden Build
Versionen installiert.

In den Protokollen steht nicht viel Wertvolles drin. Aber jedes Mal sind
Berechtigungsfehler, Dienst abgeschmiert, DNS Fehler = Netbios usw. Kein
Zugriff auf die DB können nicht gefunden werden bzw. Berechtigungsfehler usw.

Ich habe nun schon alle Server mit der neusten Firmware und Treiber
versehen, da ich das Phànomen aus der Vergangenheit schon mal mit HP Servern
hatte. Hat leider nicht viel gebracht.

Mir fàllt nichts mehr ein.

Help me !

Gruß aus den Norden

Mathias
 

Lesen sie die antworten

#1 Tobias Redelberger \(MVP -SBS\)
12/02/2009 - 13:08 | Warnen spam
Hi Matthias,

seit ca. 2-3 Wochen habe ich auf 4 verschieden SBS System das gleiche
Phànomen. Der Server ist nicht von den Client erreichbar, hat einen
hellblauen Bildschirm ohne Icon aber die Maus bewegt sich noch und Ping
geht
auch.
Erst nach einem harten Restet fàhrt der Server ohne Problem wieder sauber
hoch und làuft 1-4 Tage bis dies wieder passiert.

Da die Konfiguration der Software und Hardware alle etwas unterschiedlich
sind, kann man keinen richtigen gemeinsamen Nenner finden.

Eine Sache haben sie aber alle gleich und da liegt auch meine Vermutung.
Es
wird bedingt durch die verschiedene Software auch verschiednen SQL Version
benutzt. Die Standart SQL von SBS bis hin die neue SQL 2005 Express
Version.

Mein Vermutung sind die DB, da der „Absturtz“ beim Sichern aller DB´s
inkl.
Exchange, AD usw. und/oder beim Update der neuen Virensignatur von
Kaspersky
passiert.

Die SBS 2003 Server sind Standart normal und als R2 Version. Einige haben
das SP2 für Exchange installiert bekommen (iPhone làuft super)
Zwei haben eine VPN Anbindung für die Mobile User
Ein Server ist kein HP Server, 2 x HP ML350G5 und ein HP ML310. Die einen
haben SAS die anderen S-ATA HD´s und unterschiedliche Raidcontroller. Da
die
Hardware unterschiedlich alt ist, waren auch die Firmware und die Treiber
veraltet und unterschiedlich.
Ein paar haben 4GB RAM mit der „PAE“ Funktion.
Alle haben unterschiedliche Version von Symantec BackupExce, (11d bis
12,5)
Ebenso ist der Kaspersky Enterprise Virenscanner nur mit verschieden Build
Versionen installiert.

In den Protokollen steht nicht viel Wertvolles drin. Aber jedes Mal sind
Berechtigungsfehler, Dienst abgeschmiert, DNS Fehler = Netbios usw. Kein
Zugriff auf die DB können nicht gefunden werden bzw. Berechtigungsfehler
usw.

Ich habe nun schon alle Server mit der neusten Firmware und Treiber
versehen, da ich das Phànomen aus der Vergangenheit schon mal mit HP
Servern
hatte. Hat leider nicht viel gebracht.

Mir fàllt nichts mehr ein.

Help me !



Da, wie Du selbst beschrieben hast, die Aufgabenstellung recht komplex ist,
würde ich Dich bitten einen SBS-Experten Deiner Wahl mit ins Boot zu nehmen,
der vor Ort bzw. via Remote den IST-Zustand der Systeme tiefergehend
analysiert.

Es könnte sich nàmlich auch um einen systematischen Fehler handeln.

Tobias Redelberger
StarNET Services (HomeOffice)
Schoenbornstr. 57
D-97440 Werneck
Tel: +49 (9722) 4835
Mobil: +49 (163) 84 74 421
Email:
Web: http://www.starnet-services.net

Ähnliche fragen