Server-Migration SBS2003 Probleme

26/01/2009 - 07:55 von Hardy Elis | Report spam
Guten Morgen Admins,

ich habe ein Problem, bei dem ich kaum noch eine Lösung weiss. Vielleicht
sehe ich vor lauter Bàume den Wald nicht mehr.
Zum Problem:

Auf einem in die Jahre gekommenden Server (damalig ein Eigenbau mit
ordentlichen Komponenten) gibt es ein RAID-System mit IDE-Platten. Verbaut
ist ein 3WARE 7506-8 Controller auf 64Bit-PCI. Nun sollen die Daten auf ein
RAID-10 an neuem Controller (LSI MegaRaid 320-2 bzw. DELL PERC4/DC
Controller). Ich bin dazu wie folgt vorgegangen:

- Server-Backup erstellt
- Offline-Image der gesamten HDD des Servers mit Acronis TI 9.x Enterprise
- Server aus, neue Karte dazugebaut, Server an
- Treiber für neue Karte installiert
- Mit Acronis eine 1:1 duplizierung der Partitionen
- Reboot von neuem Dateisystem (Vorher IDE-Platten vom alten Controller
getrennt).

Das Problem ist nun, dass er zwar prima Bootet, dann aber Fehlermeldungen im
Eventlog zeigt. Ich habe das ganze 3x getestet, immer entstehen andere
Fehlermeldungen. Es scheint so als ob das Dateisystem beschàdigt sei. Mal
findet er bestimmte DLL-Dateien nicht, ein andermal kommt beim Booten schon
die meldung, er könne bestimmte Dateien nicht lesen oder finden. Es scheint
so als ob Fehler beim duplizieren entstehen.
Meine Vermutung ist nun, dass der Controller defekt ist. Leider hatte ich
noch nie einen defekten Controller "in den Hànden". Deshalb meine Frage an
Euch. Könnte es ein fehlverhalten des Controller sein oder muss ich irgendwo
in meiner Vorgehensweise einen anderen Weg wàhlen? Ich weiss nicht weiter.
Ein neuer Controller ist jedenfalls schon bestellt.

Vielen Dank schonmal für jeden Hinweis und Tipp.

Gruß
Hardy
 

Lesen sie die antworten

#1 greiner.axel
26/01/2009 - 19:37 | Warnen spam
Hallo,

wir hatten vor einigen Wochen ein àhnliches Problem.
Nach dem Installieren der Treiber für den neuen Raid-Controller haben
wir erst
nur die System Partition mit nachinstallierten Treibern auf das neue
Raid1-Array zurückgesichert.
Die Festplatten mit Daten am Raid1 wurden erst mal nicht angefasst.
Ergebnis waren Datenbestànde, die im Einzelfall korrupte Daten
enthielt.
Erst eine Rücksicherung beider Arrays auf die neu initialisierte Raid1-
Volumes hat das Problem gelöst.

Hast Du die Platten am neuen Raid ordnungsgemàß initialisiert?

Axel

Ähnliche fragen