Server mit wirklich geringem Stromverbrauch

06/03/2011 - 14:45 von Fritz Heiss | Report spam
Tag zusammen,

ich überlege mir, im Keller einen kleinen Rechner zu installieren. Er
soll nix anderes machen als rudimentàre Firewall, DNS, vielleicht ein
bisschen Routing und das wars. Und das ganze am besten flüsterleise
und mit nicht mehr als 25 Watt Stromverbrauch. Kommen ganz alte P1
oder P2 auf solche Werte? Oder gibts was neues dafür?
 

Lesen sie die antworten

#1 Bastian Lutz
06/03/2011 - 15:02 | Warnen spam
Hallo Fritz!

Am 06.03.2011 14:45, schrieb Fritz Heiss:
ich überlege mir, im Keller einen kleinen Rechner zu installieren. Er
soll nix anderes machen als rudimentàre Firewall, DNS, vielleicht ein
bisschen Routing und das wars.



Ich wuerde ggf. noch QOS empfehlen, kann bei richtiger Konfiguration
eine ADSL-Leitung bei viel Upload deutlich schneller machen.

Und das ganze am besten flüsterleise
und mit nicht mehr als 25 Watt Stromverbrauch. Kommen ganz alte P1
oder P2 auf solche Werte?



Keine Ahnung. Was die CPU-Performance angeht: Ich habe mal mit einem
486DX/2 66MHz eine 768kbit/s DSL-Leitung geroutet. Allerdings hat schon
der Zugriff auf das HTTP-Interface die CPU-Last extrem erhoeht.
Ausserdem kann ich mir vorstellen, dass selbst einem P2 bei >Mbit/s
plus Zusaetze wie HTTP-Interface-Zugriff etc. die Puste ausgeht.

Oder gibts was neues dafür?



Z. B. Intel Atom vielleicht? Bei Nettops hast du ja kein eingebautes
Display, was auch Strom spart, wenn man es meistens nicht braucht (sowas
wie du es dir vorstellst kann man ja i.d.R. per Netz zugreifen).

Bastian Lutz

Wenn jemand irgendwas von Anonymitaet faselt, wenn er oder jemand
anderes (meist Newbies) darauf hingewiesen wurde, dass er einen Realname
verwenden sollte, hat er den Hinweis nicht richtig gelesen.

Ähnliche fragen