Forums Neueste Beiträge
 

Server startet nach Update nicht mehr (debian/ubuntu)

01/09/2007 - 09:33 von Sven Gottwald | Report spam
Hallo,

ich habe gestern auf meiner ubuntu 7.04 (Server) Maschine ein "apt-get
update && apt-get upgrade" gemacht. Dabei wurde eine neue kernel-Version
[1] eingespielt. Nach dem Neustart làuft leider garnichts mehr :-(

Ich habe keinen Konsolenzugriff auf den Server, sehe also keine
Meldungen wàhrend des Starts. An den Rechner selber komme ich noch über
ein unabhàngiges Rettungssystem ran. Ich habe natürlich einen Blick nach
/var/log geworfen, dort finden sich aber seit dem Neustart gestern keine
Eintràge.

Das Update erneut einzuspielen habe ich bereits erfolglos versucht.
Meine virtuelle Spiel-Maschine mit sehr àhnliche Konfiguration ist nach
dem Update normal hoch gefahren.

Ich bin ein wenig verzweifelt und wàre für jeden Tipp dankbar.

TIA
Sven

______
1:
<https://lists.ubuntu.com/archives/u...6.html>
 

Lesen sie die antworten

#1 Ray Banana
01/09/2007 - 10:02 | Warnen spam
Sven Gottwald wrote:

ich habe gestern auf meiner ubuntu 7.04 (Server) Maschine ein "apt-get
update && apt-get upgrade" gemacht. Dabei wurde eine neue
kernel-Version [1] eingespielt. Nach dem Neustart làuft leider
garnichts mehr :-(



AFAIK làsst das Ubuntu-Upgrade die Vorgàngerversion des Kernels
(vmlinuz-xxxx und initrd.img-xxxx sowohl im /boot-Verzeichnis als auch
in der /boot/grub/menu.lst. Du könntest also über das Notsystem die
menu.lst als Default auf den alten Kerneleintrag setzen.

Too many ingredients in the soup, no room for a spoon.
http://news.motzarella.org

Ähnliche fragen