SFX-Installier: SATA/Chipsatz/Grafik-Treiber, Mozilla/Google-Zeux, Microsoft-"Updates", ...

22/10/2015 - 22:06 von Stefan Kanthak | Report spam
Hallo @ll,

wer von euch installiert (regelmaessig) Software, die von ihren
Verbrechern als AUSFUEHRBARE Datei (meist ein selbst-entpackendes
Archiv) bereitgestellt wird?

Beispiele sind

* Treiber wie
- SetupChipset.exe
<https://downloadcenter.intel.com/do...ility->
- SetupRST.exe
<https://downloadcenter.intel.com/de.../25165>
- 141.24-nview-desktop-win8-win7-32bit-international-whql.exe
<http://www.nvidia.de/object/nview-w...e.html>
- 358.50-desktop-win8-win7-winvista-32bit-international-whql.exe
<http://www.nvidia.de/download/drive...225/de>
...

* Mozilla Firefox und Thunderbird

* SeaMonkey

* Google Chrome

* Microsoft-"Updates" wie
- Windows-KB890830-x86-V5.28.exe oder Windows-KB890830-x64-V5.28.exe
<>
- Internet Explorer 11
<http://www.microsoft.com/download/i...s.aspx>
- Microsoft Visual C++ 2010 Redistributable Package (x86)
<http://www.microsoft.com/download/d...?idU55>
- Microsoft .NET Framework 4 (Standalone Installer)
<http://www.microsoft.com/download/details.aspx?id718>
- Microsoft .NET Framework 4.5
<http://www.microsoft.com/download/d...id0653>
...

Prueft ihr nach dem Herunterladen die Authenticode-Signatur oder
andere Pruefsummen (falls vorhanden/verfuegbar)?

Installiert ihr solches Zeux per Doppelklick auf die im "Downloads"-
Verzeichnis abgelegte *.EXE?

Was macht ihr, wenn die Benutzerkontensteuerung beim Starten der *.EXE
administrative Rechte anfordert?

Oder entpackt ihr die "Nutzlast" (wenn ja: wie/womit) und installiert
nur diese?

Was macht ihr, wenn diese "Nutzlast" wieder eine ausfuehrbare Datei
ist und keines der Windows-Standardformate *.INF/*.CAB, *.MSI, *.MSU?

Stefan
[
Die unaufgeforderte Zusendung werbender E-Mails verstoesst gegen §823
Abs. 1 sowie §1004 Abs. 1 BGB und begruendet Anspruch auf Unterlassung.
Beschluss des OLG Bamberg vom 12.05.2005 (AZ: 1 U 143/04)


news://freenews.netfront.net/ - complaints: news@netfront.net
 

Lesen sie die antworten

#1 Detlef Meißner
22/10/2015 - 22:21 | Warnen spam
Am 22.10.2015 um 22:06 schrieb Stefan Kanthak:
Hallo @ll,

wer von euch installiert (regelmaessig) Software, die von ihren
Verbrechern als AUSFUEHRBARE Datei (meist ein selbst-entpackendes
Archiv) bereitgestellt wird?

Beispiele sind

* Treiber wie
- SetupChipset.exe
<https://downloadcenter.intel.com/do...ility->
- SetupRST.exe
<https://downloadcenter.intel.com/de.../25165>
- 141.24-nview-desktop-win8-win7-32bit-international-whql.exe
<http://www.nvidia.de/object/nview-w...e.html>
- 358.50-desktop-win8-win7-winvista-32bit-international-whql.exe
<http://www.nvidia.de/download/drive...225/de>
...

* Mozilla Firefox und Thunderbird

* SeaMonkey

* Google Chrome

* Microsoft-"Updates" wie
- Windows-KB890830-x86-V5.28.exe oder Windows-KB890830-x64-V5.28.exe
<>
- Internet Explorer 11
<http://www.microsoft.com/download/i...s.aspx>
- Microsoft Visual C++ 2010 Redistributable Package (x86)
<http://www.microsoft.com/download/d...?idU55>
- Microsoft .NET Framework 4 (Standalone Installer)
<http://www.microsoft.com/download/details.aspx?id718>
- Microsoft .NET Framework 4.5
<http://www.microsoft.com/download/d...id0653>
...

Prueft ihr nach dem Herunterladen die Authenticode-Signatur oder
andere Pruefsummen (falls vorhanden/verfuegbar)?

Installiert ihr solches Zeux per Doppelklick auf die im "Downloads"-
Verzeichnis abgelegte *.EXE?

Was macht ihr, wenn die Benutzerkontensteuerung beim Starten der *.EXE
administrative Rechte anfordert?

Oder entpackt ihr die "Nutzlast" (wenn ja: wie/womit) und installiert
nur diese?

Was macht ihr, wenn diese "Nutzlast" wieder eine ausfuehrbare Datei
ist und keines der Windows-Standardformate *.INF/*.CAB, *.MSI, *.MSU?



Überall einen Doppelklick drauf.
Detlef

Ähnliche fragen