Shared Violation Error...

28/10/2009 - 12:03 von Mario Schulz | Report spam
Hallo,

ich habe da eine kleine Applikation, die als Datenbasis einige dBase Dateien
verwendet. Auf einem Win2003 64-Bit Server bekomme ich allerdings recht
hàufig die Fehlemeldung "Shared-Violation". Bedeutet das die Datei, die
versucht wird excklusiv von jemand anderem geöffent wurde. Die Applikation
selber öffnet alle Dateien aber im "shared" modus. Den Virenscanner habe ich
schon mal abgeschaltet, aber trotzdem werden die Dateien wohl immer noch
geöffnet und ich weiss nicht von wem...

Gibt es irgendwo ein Protokoll oder ein Tool´chen was mir wegprotokollieren
kann auf dem Server wer, welches Programm, wann welche Datei geöffnet hat
auf dem Server inklusive der Server selber ? Ich habe das Gefühl das mir da
irgendeine Window´s Sache in die Suppe spuckt ( Active-Directory z.B.) oder
irgendeine Spiegelung oder sowas ; finde nur keinen Ansatz mehr wo noch
nachzuforschen wàre.

Die Applikation habe ich jetzt erstmal auf einem XP Client installiert und
diese Freigegeben ; arbeiten ca. 40 Clients mit ohne irgendwelche
Probleme...

Danke für euere Ideen,

Mario

concept Software
Web : www.concept-dv.de

** Man kann sich mit jeder Programmiersprache ins Knie schießen. Aber bei
Objektorientierung kann man die Kugel wiederverwenden...**
 

Lesen sie die antworten

#1 Thomas Braun
29/10/2009 - 15:55 | Warnen spam
Mario Schulz wrote:

ich habe da eine kleine Applikation, die als Datenbasis einige dBase Dateien
verwendet.



Weißt du in welcher Sprache das Ding geschrieben ist?

Auf einem Win2003 64-Bit Server bekomme ich allerdings recht
hàufig die Fehlemeldung "Shared-Violation".



Oplocks abschalten könnte helfen:

http://www.superbase.com/services_t...plocks.htm

Grüße
thomas

Ähnliche fragen