shared WLAN Verkehr auf Emule/Torrent Downloads wie überwachen?

29/04/2008 - 19:34 von Dennis Hoffmann | Report spam
Hallo,

habe in meiner Wohung DSL-Flatrate mit FRITZ!Box Fon 7170 WLAN Router,
darüber hàngen 4 Mieter an der Leitung. Jetzt würde ich gerne ab und
dann den Verkehr auf hohe GB Transferraten überprüfen, also welche MAC
laden wieviel pro Tag/Woche down/up. In der Router Software ist auch ein
"online-Zàhler" integriert, der Gesamttraffic usw. loggt, aber nicht
nach MAC Adressen sortiert.

Gibt ein Programm, dass ich unter Win nutzen kann oder auf den Router
aufspielen muss, damit ich den Verkehr genau analysieren kann? Soweit
ich weiss verwenden emule und torrent keine best. Ports, danach kann ich
also schlecht gehen.

Was wàren da denn Stichworte, die ich mal googeln müsste? Firewall auf
den Router aufspielen, bringt das was, wenn man die Ports mit Programmen
wie torrent und edonky frei wàhlen kann? Ports müssen ja nicht forwarded
sein und es geht trotzdem, wenn auch nicht ganz so schnell.

Kann ich routerseitig irgendwie emule/torrent Nutzung für die WLAN
Mieter softwaretechnisch blockieren?

Danke
 

Lesen sie die antworten

#1 Bastian Lutz
29/04/2008 - 19:43 | Warnen spam
Hallo Dennis!

Dennis Hoffmann schrieb:
habe in meiner Wohung DSL-Flatrate mit FRITZ!Box Fon 7170 WLAN Router,
darüber hàngen 4 Mieter an der Leitung. Jetzt würde ich gerne ab und
dann den Verkehr auf hohe GB Transferraten überprüfen, also welche MAC
laden wieviel pro Tag/Woche down/up. In der Router Software ist auch ein
"online-Zàhler" integriert, der Gesamttraffic usw. loggt, aber nicht
nach MAC Adressen sortiert.



Keine Ahnung. Aber vielleicht hilft dir ja
http://www.wehavemorefun.de/fritzbo.../Main_Page

Gibt ein Programm, dass ich unter Win nutzen kann oder auf den Router
aufspielen muss, damit ich den Verkehr genau analysieren kann? Soweit
ich weiss verwenden emule und torrent keine best. Ports, danach kann ich
also schlecht gehen.

Was wàren da denn Stichworte, die ich mal googeln müsste? Firewall auf
den Router aufspielen, bringt das was, wenn man die Ports mit Programmen
wie torrent und edonky frei wàhlen kann? Ports müssen ja nicht forwarded
sein und es geht trotzdem, wenn auch nicht ganz so schnell.

Kann ich routerseitig irgendwie emule/torrent Nutzung für die WLAN
Mieter softwaretechnisch blockieren?



Die Programme sind sehr trickreich, deswegen ist es fast nicht moeglich.
Denke aber auch an die rechtlichen Sachen! In der c't war mal vor Jahren
ein Artikel zum Thema "Mini-Provider" oder so.

Mein Tipp: Den Mietern/Nachbarn nur Zugang zur DSL-Leitung geben (d.h.
reines DSL-Modem, ggf. mit Passwort-geschuetztem Webinterface und
dahinter einen Switch, an den die Router angeschlossen sind) und die
sollen sich dann einen reinen DSL-Tarif bei JustDSL oder so holen. Wenn
dann die Polizei kommt, kommen sie mit Sicherheit direkt zum jeweiligen
Mieter und nicht zu dir, da die nur die IP haben und die zu dem
Zeitpunkt dann nicht von dir verwendet wurde.

Bastian Lutz

Wenn jemand irgendwas von Anonymitaet faselt, wenn er oder jemand
anderes (meist Newbies) darauf hingewiesen wurde, dass er einen Realname
verwenden sollte, hat er den Hinweis nicht richtig gelesen.

Ähnliche fragen