SHISEIDO entwickelt bahnbrechendes Sonnenschutzmittel WetForce

12/11/2014 - 02:45 von Business Wire

SHISEIDO entwickelt bahnbrechendes Sonnenschutzmittel WetForceDer erste Sonnenschutz, der nach dem Baden oder Schwitzen noch stärker wirkt.

SHISEIDO (TOKYO:4911) suchte intensiv nach einer Technologie für einen noch stärkeren UV-Schutz, der auch dann noch anhält, wenn er mit Wasser oder Schweiß in Berührung kommt. Mit einem solchen Mittel würde die Haut in verschiedenen alltäglichen Situationen und auch bei Outdoor-Aktionen vor der UV-Strahlung geschützt werden.

Das Ergebnis der erfolgreichen neuesten Forschung und Entwicklung ist WetForce von SHISEIDO, der erste Sonnenschutz der Welt, der mit den Mineralien in Wasser und Schweiß interagiert und damit eine allgemeine Überzeugung widerlegt, insofern hier der Sonnenschutzfilm bei einem Kontakt mit Wasser oder Schweiß ebenmäßiger, weicher und stärker wird. So entsteht ein gleichmäßigeres UV-Schutzschild mit einer erhöhten Schutzwirkung von etwa 120 Prozent.1

Die WetForce-Technologie wird in Sonnenschutzprodukte integriert und kommt im nächsten Frühjahr auf den Markt.

Fußnote 1: Der UV-Schutz vor dem Kontakt mit Wasser wird als 100 Prozent gerechnet

Hintergrund der Entwicklung

Ob im Alltag oder unter extremen Outdoor-Bedingungen – viele Kunden möchten ihre Haut vor jeder denkbaren negativen Auswirkung der UV-Strahlung schützen. Daher hat SHISEIDO ein Sonnenschutzmittel entwickelt, das sich angenehm auftragen lässt, für UV-Schutz mit maximalem Bräunungswiderstand sorgt, hervorragende wasserabweisende Eigenschaften aufweist, die davor bewahren, dass der Sonnenschutz nach dem Sport oder Schwimmen nachlässt, und das sich einfach mit Gesichtswasser oder Seife abwaschen lässt und keine zusätzlichen Entferner erfordert.

Nach dem Kontakt mit Wasser oder Schweiß kann mit herkömmlichen Sonnenschutzmitteln kein vollständiger UV-Schutz gewahrt werden. Daher hat SHISEIDO Wege gesucht und gefunden, um diesen Mangel zu beheben. SHISEIDO konzentrierte die Forschung auf die in Wasser und Schweiß enthaltenen Mineralien und stellte die Konvention mit der Frage auf den Kopf: „Wie wäre es, wenn Wasser die Leistung des Sonnenschutzmittels auf der Haut erhöhen und den UV-Schutz sogar noch verstärken könnte?“ Mit diesem Ansatz beschritt SHISEIDO einen neuen Weg in der Forschung und Entwicklung.

Forschung und Entwicklung von WetForce

Bei der Forschung und Entwicklung, die SHISEIDO unternahm, konzentrierte sich das Unternehmen auf die Beziehung zwischen Mineralien wie Kalzium-Ionen und Magnesium-Ionen in Leitungswasser, Meerwasser, Schweiß und den Komponenten, aus denen sich der Schutzfilm des Sonnenschutzmittels zusammensetzt.

Dies führte zu der Entdeckung eines ionischen Mineraliensensors, einer Technologie, die die Mineralien in Wasser oder Schweiß dazu veranlasst, sich aneinander zu binden, wodurch die wasserabweisende Wirkung des Sonnschutzes verbessert, der Sonnenschutzfilm auf der Haut gleichmäßiger, weicher und stärker und die Schutzwirkung erhöht wird.

Diese neue Technologie wird nun in Sonnenschutzmittel integriert – neben bereits von SHISEIDO entwickelten Merkmalen wie dem unkomplizierten Entfernen ohne die Notwendigkeit zusätzlicher Entferner und einer Beschaffenheit, die sich angenehm anfühlt.

Die verschiedenen Sonnenschutzmittel können die gleiche Art und Menge des UV-absorbierenden Stoffes enthalten. Trotzdem kann der UV-Schutz aufgrund der unterschiedlichen Gleichmäßigkeit des Schutzfilms auf der Haut stark variieren.

Man stelle sich einen Vergleich zwischen einem Sonnenschutz A mit einem Sonnenschutz B vor: Sonnenschutz A wird als gleichmäßiger Film und mit einem Schutz von 99 Prozent aufgetragen. Sonnenschutz B wird ungleichmäßig aufgetragen, sodass die Hälfte des gecremten Bereichs zu 90 Prozent und die andere zu 99,9 Prozent geschützt werden. Die Sonnenschutzwirkung von Sonnenschutz A ist in diesem Beispiel etwa fünfmal höher als die von Sonnenschutz B, was die Bedeutung eines gleichmäßigen Sonnenschutzfilms belegt. Die Wirkung herkömmlicher Sonnenschutzmittel wird jedoch durch den Kontakt mit Wasser oder Schweiß beeinträchtigt, da dabei die Gleichmäßigkeit des Films und entsprechend auch die Wirkung des UV-Schutzes nachlassen. SHISEIDO stellte sich der Herausforderung, dieses typische Problem zu beheben und das Nachlassen der Wirkung zu verhindern.

Die Technologie des neu entwickelten WetForce entsprang der Innovation, dass der Sonnenschutzfilm bei einem Kontakt mit Wasser oder Schweiß gleichmäßiger und weicher wird, wodurch die UV-Schutzwirkung auf der Haut verbessert wird.

Die Wissenschaftler bei SHISEIDO sehen eine Vielzahl von Möglichkeiten für WetForce und untersuchen weitere UV-Schutzprodukte, in die es integriert wird, um Personen in allen Bereichen und allen Hauttypen zu ermöglichen, sich selbst bei starker Sommersonne aktiv im Freien aufzuhalten.

Diese Technologie wird auf der Website PICK UP TECHNOLOGY vorgestellt, der Präsentationsseite von Shiseido für die Forschung und Entwicklung im Bereich „Beauty“. Zu finden ist dies unter der Rubrik Forschung und Entwicklung auf der Website der SHISEIDO GROUP.

URL http://www.shiseidogroup.com/technology/detail/31.html?rt_pr=wetforce02

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts :

Shiseido Co., Ltd.
Tatsuyoshi Endo, +81-3-6218-5200
PR-Abteilung
tatsuyoshi.endo@to.shiseido.co.jp


Source(s) : Shiseido Co., Ltd.