Sicheres löschen der Festplatte

25/01/2009 - 23:06 von Juergen Meyer | Report spam
Sicheres Löschen der Festplatte

Auch wenn ich eine Festplatte unter XP mit einem entsprechendem Tool
komplett lösche (überschreibe), werden im Explorer immer noch der
Recycler (Papierkorb) und System Volume Information angezeigt.

Sind diese Verzeichnisse und Inhalte nur virtuell, oder existieren sie
real auf der Festplatte?

Sollte man also besser ein kleines Linux von der CD nehmen, um die
Festplatte sicher zu löschen?

Ich selbst benutze zum Löschen die Freeware Eraser 5.86.1 von
http://bbs.heidi.ie/
Es scheint im Moment das einzige Programm zu sein, dass auch die
Inhalte der MFT (Master File Table) halbwegs sicher überschreibt.
Ein Überschreiben mit Zufallszahlen würde die MFT vermutlich
zerstören, deshalb werden die Inhalte der Blöcke à 2048 Byte mit
Nullen überschrieben.

Teure Löhnware kann es offenbar nicht.
Möglicherweise fürchten ja die kommerziellen Anbieter Ärger, da die
Struktur der MFT nirgends von Microsoft offiziell beschrieben ist.

Das einzige was mir auffiel:
Gab es querverbundene Dateien auf der Festplatte, werden einige
Eintràge in der MFT beim Löschen nicht überschrieben.

Gruß
Jürgen
 

Lesen sie die antworten

#1 Uwe Buschhorn
26/01/2009 - 03:33 | Warnen spam
Juergen Meyer schrieb:

Auch wenn ich eine Festplatte unter XP mit einem entsprechendem Tool
komplett lösche



Mit welchem "Tool"?


Sind diese Verzeichnisse und Inhalte nur virtuell, oder existieren sie
real auf der Festplatte?



Ich würde nicht davon ausgehen, daß die Platte sicher gelöscht ist. Es ist
offensichtlich ja noch nichtmal die Formatierung aufgehoben worden.



Sollte man also besser ein kleines Linux von der CD nehmen, um die
Festplatte sicher zu löschen?



Ja, google mal nach DBAN. Auch gut benutzbar sind die Festplatten-Tools
der jeweiligen Hersteller. Einen vollstàndigen Wipe mit Nullen kann man
eigentlich immer einstellen. Wichtig ist halt, daß jeder Sektor
überschrieben wird.

Grüße,

Uwe Buschhorn

Ähnliche fragen