Sicherheitsbedenken gegenueber Software-Tastaturen

18/06/2014 - 10:54 von Olaf Meltzer | Report spam
Wie sieht es eigentlich mit der Sicherheit von Software-Tastaturen wie
Swiftkey aus? Ich habe Swiftkey, das seit kurzem kostenlos angeboten
wird, ausprobiert und bin von der Bedienung durchaus angetan. Aber es
scheint doch so zu sein, dass praktisch _allem_ was man darüber
eintippt, zumindest die Möglichkeit eingeràumt ist, das Geràt zu
verlassen, um "das Tipperlebnis zu verbessern" -- schon beim Tippen!

So einer App kann ich unmöglich vertrauen.

Gruß -- Olaf Meltzer

openSUSE 13.1 (x86_64) mit Kernel 3.11.10-11-desktop || Win 8.1 Pro
KDE: 4.13.2
Tower mit Intel(R) Core(TM) i5-4430 CPU @ 3.00GHz
 

Lesen sie die antworten

#1 Stefan Rauter
18/06/2014 - 11:25 | Warnen spam
Olaf Meltzer schrieb am Mi 18.06.14 | 10:54:

Wie sieht es eigentlich mit der Sicherheit von Software-Tastaturen wie
Swiftkey aus? Ich habe Swiftkey, das seit kurzem kostenlos angeboten
wird, ausprobiert und bin von der Bedienung durchaus angetan. Aber es
scheint doch so zu sein, dass praktisch _allem_ was man darüber
eintippt, zumindest die Möglichkeit eingeràumt ist, das Geràt zu
verlassen, um "das Tipperlebnis zu verbessern" -- schon beim Tippen!



Das liegt dann in der Natur der Sache. Du könntest versuchen, ob du mit den
einschlàgigen Tools die Rechte beschnitten bekommst.

So einer App kann ich unmöglich vertrauen.



Dann solltest du davon absehen, sie zu verwenden. Schließlich werden über
eine Tatstatur auch Passworte eingegeben.

Tschüss,
Stefan
You never get a second chance to make the first impression.

Ähnliche fragen