SID in Binärformat nach Änderung der Domäne

26/10/2007 - 13:12 von Dirk | Report spam
Hallo zusammen,

wir haben ein Problem mit der Darstellung der Sichheitskennungen (SID) in
der Domàne nach Umstellung von Windows 2000 Server nach 2003 Server.

Ein neuer 2003 Server wurde in die 200er Domàne eingebunden . Nach ADPREP
und FORESTPREP haben wir die beiden Server replizieren lassen und den 2003
zum Betriebsmaster hochgestuft den globalen Katalog auf den 2003er gelegt und
auf dem 200er Server das Active Directory mit DCPROMO entfernt (keine
Fehlermeldung). Wenn man sich jetzt die
Sicherkeitseinstellungen/Berechtigungen einezelner Verzeichnisse im Explorer
anschaut sind diese nur im Binàrcaode (sieht jedenfalls so aus) lesbar. Die
Berechtigungen selber sind wohl noch gültig. Weiß jemand Abhilfe oder was
falsch gelaufen ist?

Vielen Dank.
 

Lesen sie die antworten

#1 Martin Kubla
26/10/2007 - 21:17 | Warnen spam
Hallo Dirk,
wie genau hat man sich das vorzustellen?
Normalerweise stehen im Berechtigungsfenster des Explorers keine SIDs,
sondern ein benutzerfreundlicher Anzeigename. Nur wenn die SID, die ja
tatsàchlich in der DACL der Datei drinsteht, nicht aufgelöst werden kann,
wird die SID angezeigt.
Eine SID sieht ungefàhr so aus:
S-1-2-512-1234124-43534

Ich kann mir nicht vorstellen, dass in Deinem Explorerfenster
0100111010100110011001001001011111010100101010010110110 drin steht...
Oder?

Grüße,
Martin

Ähnliche fragen