Forums Neueste Beiträge
 

Siemens Gasableiter

23/05/2009 - 19:53 von Jan Conrads | Report spam
Hallo NG,


da das letzte Gewitter wohl mal wieder das DSL Modem zerlegt hat (nen
Teledat 300, Synct nicht mehr), will ich dem neuen Modem mal nen paar
Überspannungsableiter spendieren, bzw eigendlich dem ganzen Tel Kram.

Nun habe ich noch 2 Überspannungsableiter von Siemens gefunden, nur
leider keinerlei Daten dazu, evt könnt Ihr mir ja helfen.

Typ1:

Weiße Keramik, 3 Polig mit kurzen Anschlußdràhten, evt versilbert
Beschriftung <Siemenslogo> 230 87 Pm (in Schwarz)

Typ2:

Keramik, weiße Schrift, roter Hintergrund, 3 Polig mit kurzen
Anschlußdràhten

Beschriftung SIEMENS 230 91 O O = Buchstabe großes o


Die DC Versorgung bekommt dann noch nen paar Schutzdioden und
Kondensatoren ab.


Habt ihr evt irgendwelche Daten zu den Dingern? Ich hab im Netz leider
nichts gefunden, nur fertige Module von Siemens und den Hinweis, das die
Gasableitersparte verkauft wurde.



Gruß Jan Conrads
 

Lesen sie die antworten

#1 Wiebus
24/05/2009 - 00:19 | Warnen spam
Hallo Jan.

da das letzte Gewitter wohl mal wieder das DSL Modem zerlegt hat (nen
Teledat 300, Synct nicht mehr), will ich dem neuen Modem mal nen paar
Überspannungsableiter spendieren, bzw eigendlich dem ganzen Tel Kram.



Gute Idee.

Nun habe ich noch 2 Überspannungsableiter von Siemens gefunden, nur
leider keinerlei Daten dazu, evt könnt Ihr mir ja helfen.

Typ1:


~
Typ2:


~

Das Design hat sich optisch nicht vesentlich veràndert, bis das nun
Epcos statt Siemens
draufsteht. Ich hatte mit den Teilen, genauer der zweipoligen Variante
so von 2000 bis 2004
öfter zu tun, und jetzt nur gelegentlich.

Habt ihr evt irgendwelche Daten zu den Dingern? Ich hab im Netz leider
nichts gefunden,



Ist hier was passendes bei?

http://www.epcos.com/web/generator/...le=en.html
Falls der Link nicht klappt: http://www.epcos.com dann links "Product
catalog", dann in der Mitte unter "Protection Devices" die "surge
arrestors" wàhlen.

"Leicht" andere Teile findest Du unter:

http://www.epcos.com/web/generator/...le=en.html

Falls der Link nicht klappt: http://www.epcos.com dann links "Product
catalog", dann in der mitte unter "ceramic heating and switching
components/piezo components" (Schlipskopf Idee, das in der Kategorie
unterzubringen:-)) die "switching spark gaps" wàhlen.

Der Witz dabei ist jetzt, das nun die Teile, die ich damals dienstlich
verwendet habe (SSG5X1),
als Schaltfunkenstrecken verkauft werden, wàrend ich damals auf die
SSG5X1, ausdrücklich damals als Überspannungsableiter angeboten,
ausweichen musste, weil "Schaltfunkenstrecken" nicht mehr hergestellt
würden.

nur fertige Module von Siemens und den Hinweis, das die
Gasableitersparte verkauft wurde.



Jo..und als ich dort vor ein paar Jahren mal angerufen habe, um
ein paar Infos zu bekommen, hat mich Siemens an Epcos verwiesen, weil
Siemens die nicht mehr baut, und dann hat mich Epcos wieder an Siemens
verwiesen, weil die Teile zwar von Epcos hergestellt werden, aberdoch
noch von Siemens vertrieben wurden. Siemens bestàtigte das dann, und
hat uns für unsere Kleinmenge von 2000 Stück oder so einen Brocker
genannt, der das Zeug dann auch geliefert hat.
Das Karussell wird sich weitergedreht haben.

Jedenfalls kann ich mir weder bei Epcos noch bei Siemens vorstellen,
das Dir zumindest das normale Vertriebspersonal mit alten
Datenblàttern weiterhelfen kann. Leider habe ich zu den alten
Bezeichnungen auch nichts. Aber möglicherweise könntest Du es
Austesten.
Ich denke, die weitaus meisten dieser Teile Schützen Netz und
Telekomleitungen, und sind auch entsprechend diesen Spannungen
dimensioniert. 5kV Teile wie bei mir werden dir eher selten begegnen.
Für die groben Eckwerte könntest Du Dich schon an aktuellen Modellen
orientieren. Ich vermute, das nur die Thoriumdotierung der Elektroden
weggefallen ist. Das wirkt sich nicht grundsàtzlich auf das Verhalten
aus, nur die Pràzision des Schaltens wird schlechter.

Mit freundlichem Gruß: Bernd Wiebus alias dl1eic

http://www.dl0dg.de

Ähnliche fragen