Sierra auf alten Macs besser als Capitän? (Schwarze Fenster)

29/11/2016 - 21:33 von Jens Spät | Report spam
Hai!

Seit Capitan öffnen viele Fenster erst lange Zeit vollkommen schwarz
und bauen erst danach die Grafik auf. Grafikintensive Programme wie
Firefox mit vielen offenen Tabs crashen gerne und reißen auch schon mal
mit einem Kernelcrash den ganzen Mac ins Nirvana. Bis 10.10 war das
defintiv nicht so. Beim "Richtig-Groß-Zoomen" von PDFs crasht auch
Vorschau hàufig. Meine Frage: Ist das auf àlteren (unterstützten!) Macs
mit Sierra noch immer so?

Jens
 

Lesen sie die antworten

#1 unbeliebte2000-usenetspam
29/11/2016 - 23:13 | Warnen spam
Jens Spàt wrote:

Seit Capitan öffnen viele Fenster erst lange Zeit vollkommen schwarz



Das Verhalten habe ich auch lange Zeit beobachtet. Das hat sich mit
Sierra gegeben.

Vorschau hàufig. Meine Frage: Ist das auf àlteren (unterstützten!) Macs
mit Sierra noch immer so?



Was ist alt? Mein iMac von 2012 zeigt das Verhalten nicht mehr. Mein MBP
von 2009 unterstützt Sierra nicht und hat unter El Capitan bisher auch
immer diese schwarzen Fenster gezeigt. Seit dem kompletten Neuaufsetzen
letztens ist das aber auch Geschichte.

Steffen

Ähnliche fragen