Sigma Delta Signal digital demodulieren

06/09/2012 - 08:33 von Christian Keck | Report spam
Moin, zusammen,

die Distributoren bewerben gerade optisch isolierte Spannungssensoren
Avago ACPL-C87B, ACPL-C87A, ACPL-C870. Siehe Datenblatt

http://www.avagotech.de/pages/en/op...acpl-c87b/

Die Sensoren wandeln die gemessene Spannung in ein Sigma-Delta-Signal um
und übertragen es optisch zum Empfànger, wo das Signal mit einem Tiefpaß
gefiltert wird und mit einem A/D-Umsetzer digitalisiert wird. Eben hatte
ich die Idee, daß man Sigma Delta auch digital demodulieren können und
so den A/D-Umsetzer einsparen können müßt. Geht das auch mit einem
einigermaßen leistungsfàhigen Mikroprozessor oder braucht man was
leistungsfàhigeres?

Grüße, Christian
 

Lesen sie die antworten

#1 Thorsten Just
06/09/2012 - 10:11 | Warnen spam
Am 06.09.2012 08:33, schrieb Christian Keck:

Die Sensoren wandeln die gemessene Spannung in ein Sigma-Delta-Signal um
und übertragen es optisch zum Empfànger, wo das Signal mit einem Tiefpaß
gefiltert wird und mit einem A/D-Umsetzer digitalisiert wird. Eben hatte
ich die Idee, daß man Sigma Delta auch digital demodulieren können und
so den A/D-Umsetzer einsparen können müßt. Geht das auch mit einem
einigermaßen leistungsfàhigen Mikroprozessor oder braucht man was
leistungsfàhigeres?



So wie ich das Datenblatt verstehe, verwenden die zwar intern
Sigma-Delta, liefern am Ausgang aber ein gewöhnliches Spannungssignal.
Dieses Spannungssignal kann man nun mit einem A/D digitalisieren.

Soweit ich das sehe kommt man selber an das Sigma-Delte-Signal nicht ran.

Grundsàtzlich kann man sowas mit einem µC dekodieren. Welche Leistung
man da braucht hàngt von der Taktfrequenz des Signals ab. Die muss der
µC halt verarbeiten können.


Thorsten

Ähnliche fragen