simh VAX 11/780 Emulation

09/01/2008 - 11:41 von Ferry Bolhar | Report spam
Hallo,

hat jemand eine simh-Emulation für eine VAX 11/780 laufen?

Welche Hardware (Memory, Disken) wird hier emuliert?
Wird MA-780 Multiport-Memory unterstützt? Falls ja, hat
es jemand konfiguriert (kann man mit

$ MCR SYSGEN
SYSGEN> SHARE/INIT MPM<n> TEST

machen (<n> ist die Nexus-Nummer, 0...255, je nach
Konfiguration)?

Hintergrund der Frage: ich habe seinerzeit ein Programm zum
Anlegen und Verwalten von Global Sections geschrieben.
Die kann man auch in Multiport-Memory anlegen, wenn
man dieses wie oben namentlich konfiguriert und diesen
Namen beim Anlegen der Section (z.B. mit $CRMPSC)
dem Sectionnamen, durch Doppelpunkt getrennt, voraussetzt
(auf den obigen Befehl bezogen z.B. "TEST:MY_GBLSEC").

Ich hatte leider nie Gelegenheit, meinen Code auf einer echten
11/78x laufen zu lassen, da ich ihn erst 1986 geschrieben habe -
da waren bei uns gerade MicroVAX II und VAX 86x0 in
Mode, nicht mehr die 11/78x. Wenn der simh shared
Memory unterstützt, könnte ich das jetzt endlich nachholen.

BTW: Ist eigentlich VMS V7 für die 11/780 überhaupt noch
supported? Und VMS V8 gibt's ja für VAXen überhaupt
nicht mehr, oder?

Danke für Eure Antworten und schöne Grüße aus Wien,

Ferry

Ing Ferry Bolhar
Magistrat der Stadt Wien - MA 14
A-1010 Wien
E-Mail: ferdinand.bolhar-nordenkampf@wien.gv.at
 

Lesen sie die antworten

#1 Hans Bachner
10/01/2008 - 22:41 | Warnen spam
Hallo,

Ferry Bolhar wrote:

<schnipp>
BTW: Ist eigentlich VMS V7 für die 11/780 überhaupt noch
supported?



Nein. Laut SPD für OpenVMS V7.3(2) war V6.2 die letzte Version, welche
die VAX-11/7xx Familie unterstützte (außer der VAX-11/725, für die schon
bei V5.5-1 das Ende der Fahnenstange erreicht war. (Die erste VAX, für
die der VMS-Support eingestellt wurde).

Und VMS V8 gibt's ja für VAXen überhaupt
nicht mehr, oder?



Nein, wird es wohl nicht mehr geben. Der Großteil der neuen Features
benötigt die 64-Bit-Architektur. Aber natürlich gàbe es auch ein paar
Dinge, die auf der VAX ebenso praktisch wàren und mit 32 Bit auskommen;
hier wurde aber vieles nicht mehr getestet (und daher nicht unterstützt),
weil der erwartete Kreis an Kunden, der davon profitieren könnte, als zu
gering im Vergleich zum erforderlichen Aufwand eingeschàtzt wurde.

Aber wenn ein Kunde eine ausreichend hohe Summe Geld auf den Tisch legt,
kann sich noch was tun. VMS Engineering ist bestechlich - für Geld tune
fast alles :-)

Ich halte es aber für unwahrscheinlich, dass ein Kunde für neue Features
auf der VAX noch viel Geld auslegen würde - es wàre sicher besser in
einer Portierung der Anwendung auf IA64 angelegt. (Dass es durchaus
Gründe gibt, alte VAXen mit alten Anwendungen weiter am Leben zu
erhalten, ist eine andere Geschichte - aber dafür braucht es keine
Features aus OpenVMS V8).

Danke für Eure Antworten und schöne Grüße aus Wien,



Schöne Grüße aus Linz,
Hans.

Ähnliche fragen