Simpler Schalter über Funk für Wassertherme?

02/07/2008 - 23:03 von Sven Schulz | Report spam
Hallo,

ein Problem das etwas aus der Reihe tanzt.

Ein Freund hat eine Mietwohnung unter der sich sein Keller befindet, in
dem Keller steht sein 120 Liter Warmwasserspeicher zum Duschen, Baden
etc..

Neben dem Warmwasserspeicher befindet sich ein Drehknopf, an einem
Kasten halb so groß wie ein Schuhkarton, auf dem die Temperatur des
Warmwasserspeichers einstellbar ist. Dieser Kasten hat eine Verbindung
zum Warmwasserspeicher, vermutlich auch zur Gastherme, eine Etage höher
in der Wohnung, und zu einem Ventil das in einem Rohrleitungssystem
steckt das zum Warmwasserspeicher geht.

Drehe ich an dem Drehknopf die Temperatur hoch dann rattert ein Ventiel
auf und die Gastherme, eine Etage höher, springt an. Ich vermute mal
das es einen eigenen Wasserkreislauf gibt der den Warmwasserspeicher
auf die gewünschte Temperatur bringt.

Was nun daran stört, die Temperatur des Warmwasserspeicher wird
immer(!) auf der eingestellten Temperatur gehalten. Auch dann, wenn
alle um 8:00 Uhr die Wohnung verlassen haben und erst um 17:30 Uhr der
Erste wieder warmes Wasser entnimmt. Im schlechtesten Fall auch den
ganzen Urlaub über, wenn über Wochen niemand warmes Wasser benötigt.

Leider hatte ich noch nie mit einem solchen Problem zu tun. Daher fàllt
mir auch auf Anhieb nichts sinnvolles ein, außer die Leitungen zu
diesem "Temperaturkasten" zu kappen und mit einem Funkschalter bei
Bedarf ein- und wieder auszuschalten.

Besser wàre sicher ein programmierbare Ansteuerung, eventuell noch mit
einem zusàtzlichen Funkschalter -> "ich brauch jetzt doch noch warmes
Wasser, obwohl ich das nicht programmiert hatte".

Eventuell hat hier jemand mit soetwas Erfahrung, sei es auch mit einer
fertigen Lösung vom Hersteller (Buderus, Vaillant etc.).

Ach ja, der Vermieter zeigt sich kooperationsbereit, hat aber keine
Ahnung da er die Anlage nicht installiert und schon so übernommen hat.


Ich bin für jeden Hinweis dankbar.


Sven
 

Lesen sie die antworten

#1 Lutz Illigen
03/07/2008 - 04:42 | Warnen spam
"Sven Schulz" wrote:

Neben dem Warmwasserspeicher befindet sich ein Drehknopf, an
einem Kasten halb so groß wie ein Schuhkarton, auf dem die
Temperatur des Warmwasserspeichers einstellbar ist. Dieser
Kasten hat eine Verbindung zum Warmwasserspeicher, vermutlich
auch zur Gastherme, eine Etage höher in der Wohnung,



Jo wird so sein.

und zu einem Ventil das in einem Rohrleitungssystem steckt das zum
Warmwasserspeicher geht.



Oder direkt in der Therme.

Drehe ich an dem Drehknopf die Temperatur hoch dann rattert ein
Ventil auf und die Gastherme, eine Etage höher, springt an. Ich
vermute mal das es einen eigenen Wasserkreislauf gibt der den
Warmwasserspeicher auf die gewünschte Temperatur bringt.



Nö, besagtes Vintil schaltet von Heizung auf Speicherladung.

Was nun daran stört, die Temperatur des Warmwasserspeicher wird
immer(!) auf der eingestellten Temperatur gehalten.



Das ist richtig so.

Auch dann, wenn alle um 8:00 Uhr die Wohnung verlassen haben und
erst um 17:30 Uhr der Erste wieder warmes Wasser entnimmt. Im
schlechtesten Fall auch den ganzen Urlaub über, wenn über Wochen
niemand warmes Wasser benötigt.



Gibt es keine Schaltuhr?

Leider hatte ich noch nie mit einem solchen Problem zu tun.
Daher fàllt mir auch auf Anhieb nichts sinnvolles ein, außer die
Leitungen zu diesem "Temperaturkasten" zu kappen und mit einem
Funkschalter bei Bedarf ein- und wieder auszuschalten.



Schaltuhr?

Eventuell hat hier jemand mit soetwas Erfahrung, sei es auch mit
einer fertigen Lösung vom Hersteller (Buderus, Vaillant etc.).



Dann komm doch mal mit mehr Infos rüber wie z.B. Hersteller und Typ
von Therme und Speicher sowie der Regelung.

Lutz

Ähnliche fragen